Zum Inhalt springen

Die 6 besten Sattelwagen: Vergleich und Kaufratgeber

Sattelwagen Vergleich
5/5 - (1 vote)

Der Markt gibt einiges an Sattelwagen her. Aber welcher ist jetzt am besten fürs Turnier oder auch einfach für den Alltag geeignet? Um diese Frage und weiter zu klären haben wir uns Sattelwagen für Dich genauer angeschaut und Die empfehlenswerte Produkte herausgesucht. Außerdem findest Du auf dieser Seite eine Bestsellerliste sowie aktuelle Angebote.

Das Wichtigste in Kürze

  • Sattelwagen erleichtern den Transport oder auch das Aufhängen von Sattelzeug.
  • Ein Sattelwagen ist perfekt für den Alltag als auch fürs Turnier.
  • Die meisten Sattelwagen lassen sich bei nicht Gebrauch einfach zusammenklappen und verstauen.
  • Oft besitzen Sattelwagen Platz für Putzzeug oder auch weiteres Zubehör.
  • Der Sattelwagen sollte sich problemlos bewegen und nicht zu schwer sein.

Die besten Sattelwagen: Favoriten der Redaktion

Der beste Sattelwagen für 2 Sättel

Der Sattelwagen von Dema wiegt 15,7 kg und wird in einer schwarzen Lackierung geliefert. Was diesen Sattelwagen besonders macht, ist vor allem die Möglichkeit gleich zwei Sättel transportieren zu können. Das eignet sich besonders dafür, wenn man mit zwei Pferden oder auch in Spring- als auch im Dressursport unterwegs ist. So ist immer alles dabei, was man braucht.

Jede Halterung hält einer Belastung von 20 kg stand und ist damit hervorragend für Sättel geeignet. Zusätzlich verfügt der Sattelwagen über 5 Langhaken, an denen Trensen, Halfter und vieles mehr verstaut werden können. Darüber hinaus bietet der Sattelwagen noch mehr Platz mit einem Korb, in dem problemlos Putzutensilien und ähnliches untergebracht werden können.

Der beste Sattelwagen mit wenig Gewicht

Der Sattelwagen von Dema in der einfachen Ausführung mit nur einem Sattelhalter besticht vor allem durch sein Gewicht. Mit 8,5 kg ist dieser relativ leicht und macht die Mitnahme aufs Turnier sehr attraktiv. Dennoch halten die Halter bis zu 20 kg aus und sind für alle Sattelarten geeignet. Für die einfache Verstauen lässt sich der Wagen hervorragend zusammenklappen.

Um dem Reiter gerecht zu werden, umfasst der Lieferumfang ebenfalls einen Korb für weitere Utensilien sowie Haken um Trensen, Longen und alles was das Reiterherz sonst noch begehrt aufzubewahren oder zu transportieren.

Der beste Sattelwagen mit pulverbeschichteten Stahlrohren

Der Sattelcaddy von Kerbl wiegt 9,6 kg und besticht mit pulverbeschichteten Stahlrohren. Der Wagen bietet mit zwei Haken Platz, um Zubehör aufzuhängen. Ebenfalls verfügt er über eine Putzboxhalterung. Durch die Möglichkeit den Caddy zu klappen eignet sich dieser perfekt fürs Turnier. Darüber hinaus ist der Caddy sehr stabil und gut verarbeitet. Auch sehr praktisch ist, dass der Aufbau sehr leicht ist und somit nicht viel Zeit in Anspruch nimmt.

Der beste Sattelwagen mit zusätzlicher Stofftasche

Der Sattelwagen von HKM wiegt 9,1 kg und verfügt über 4 Reifen, wodurch er sehr leicht zu schieben ist. Er bietet Platz für einen Sattel und durch einen Stoffkorb ist ausreichend Stauraum für Putzsachen, Fliegenspray und vieles mehr. Darüber hinaus verfügt der Sattelcaddy über eine Stofftasche, in welcher problemlos weitere Utensilien wie Gamaschen oder Bandagen verstaut werden können. Darüber hinaus lässt sich auch dieser Sattelcaddy für den Transport einfach zusammenklappen.

Der beste Sattelwagen für den kleinen Geldbeutel

Der Sattelwagen besticht nicht nur durch sein ansprechendes Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern auch durch die ergonomische Höhe, die das Bewegen deutlich erleichtern. Der Sattelcaddy ist sehr robust und verfügt über einen Putzboxhalter sowie über Haken, welche sich für Trensen, Halfter oder auch eine Longe eignen. Somit ist direkt alles, was man braucht griffbereit. Zusätzlich lässt sich der Caddy einfach zerlegen und wieder aufbauen, wodurch die Mitnahme auf Turniere oder Lehrgängen kein Problem darstellt.

Der beste Sattelwagen mit vielfältigem Design

Den Sattelwagen von Harry’s Horse gibt es in verschiedenen Ausführungen und fällt gerade in den bunten Farben besonders auf. Der Caddy verfügt über die klassische Ausführung mit einem Sattelhalter, Halterungen für Trense und ähnliches sowie über eine Putzboxhalterung. Die obere Halterung für die Putzbox kann problemlos entnommen werden, um mehr Platz für den Sattel zu schaffen.

Darüber hinaus ist der Sattelcaddy sehr stabil und lässt sich einfach montieren. Nicht zuletzt besticht der Sattelwagen mit seinem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bestseller

Um Dir die Entscheidung etwas leichter zu gestalten, haben wir Dir eine Bestsellerliste erstellt.

Aktuelle Angebote

Kurzratgeber

Bei dem Kauf eines Sattelwagens solltest Du Dir vorab Gedanken machen, worüber der Caddy verfügen sollte, um Deinen Ansprüchen gerecht zu werden. Im Folgenden haben wir Dir alles zusammengefasst, was Du wissen solltest.

Wofür brauche ich einen Sattelwagen?

Ein Sattelwagen eignet sich für unterwegs als auch im heimischen Stall. Er ermöglicht das einfache Verstauen von Sattel, Trense und oft auch Putzzeug. Damit kann auf dem Turnier alles praktisch und griffbereit zur Hand sein. Zu Hause bietet es den Komfort keinen Sattel mehr zu schleppen, sondern ganz einfach alle Utensilien auf dem Sattelcaddy zu lagern und bei Gebrauch einfach von A nach B zu schieben.

Wie sollte der Sattelwagen ausgestattet sein?

Ein Sattelwagen sollte über mindestens einen Sattelhalter verfügen, welcher grob der Maße des Sattels entspricht. Darüber hinaus ist es dringend notwendig, dass diese Halterung dem Gewicht des Sattels standhält. Wir empfehlen darüber hinaus Halterungen für Trense und Halfter. Auch praktisch ist ein Korb für alle Utensilien, die rund ums Pferd notwendig sind. Sollte kein Korb vorhanden sein, ist es wichtig, dass eine Putzboxhalterung vorhanden ist.

Darüber hinaus ist es vor allem für den Turniergebraucht, also für den Transport, unumgänglich, dass der Sattelcaddy einfach zusammenklappbar ist und somit leicht zu verstauen ist. Sperrige Sattelwagen sind nicht zu empfehlen.

Wie schwer sollte der Sattelwagen sein?

Je leichter, desto besser. Natürlich sollte das Gewicht jedoch auch so ausfallen, dass der Sattelwagen stabil ist. Man sollte immer beachten, dass zu dem Gewicht des Caddys, das Gewicht von Sattel, Trense und sonstigem Zubehör hinzukommt. Ist der Sattelwagen zu schwer, ist er für den Transport ungeeignet. Sinn des Wagens ist schließlich mehr Komfort zu bieten und nicht den Transport von Sattelzeug schwieriger zu gestalten. Deswegen solltest Du beim Kauf auch darauf achten wie leicht der Wagen zu bewegen ist. Wichtig ist auch eine Leichtläufigkeit auf verschiedenen Untergründen.

Wo kann ich einen Sattelwagen kaufen?

Zum einen lässt sich ein Sattelwagen natürlich ganz bequem online bestellen. Dieser ist meiste schon nach wenigen Tagen da und lässt sich direkt einsetzen. Ansonsten kann man einen Sattelcaddy auch beim Pferdefachhandeln in Deiner Nähe erwerben, hier lohnt es sich, sich vorab zu informieren, welche Modell vorrätig sind. Oft findet man die praktischen Wagen, aber auch in einigen Baumärkten mit Tierbedarf oder im klassischen Tierbedarfshandel, der mehrere Tierarten adressiert.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

↑ Zurück zum Beginn ↑