Dürfen Katzen Brot essen?

Katze mit Brot

Besonders zum Frühstück oder Abendessen beliebt: das Brot. Zu jeder Tageszeit wird es gerne vom Menschen gegessen und kann so auch mal die Aufmerksamkeit Deiner Katze erregen. Aber darf Deine Katze Brot essen und wie wirkt sich Brot auf ihre Gesundheit aus? Die Antwort auf diese Frage findest Du in diesem Ratgeber.

Das Wichtigste in Kürze

  • Katzen können Brot essen, sollten dieses jedoch nur in kleinen Mengen tun
  • Es ist jedoch gesünder für Katzen kein Brot zu essen
  • Der Verzehr von Brot kann zu Durchfall, Verdauungsproblemen und anderen Magenbeschwerden führen
  • Füttere Deine Katze niemals mit gewürzten oder belegtem Brot!
  • Brot besitzt keine wichtigen Nährstoffe für eine Katze

 

Dürfen Katzen Brot fressen?

Als Erstes sei gesagt, es ist nicht lebensgefährlich für Deine Katze sollte sie mal etwas von Deinem Brot naschen. Brot selbst ist nicht giftig für die Katze. Jedoch wird davon abgeraten Brot an Katzen zu verfüttern. Diese sind Fleischfresser, weshalb ihre Körper nicht auf die Verdauung von Kohlenhydraten, welche in Getreide sind, ausgerichtet ist. Kohlenhydrate können zudem nur in geringen Mengen vom Katzenmagen verarbeitet werden.

In der Regel wird Brot von den meisten Katzen abgelehnt, da ihnen dieses nicht schmeckt. Sollte Deine Katze eine Ausnahme bilden und Gefallen an Brot finden, solltest Du ihr dieses trotzdem nur ab und zu als Belohnung oder Snack füttern. Zu viel Brot wirkt sich negativ auf den Körper Deiner Katze aus. Dazu mehr im Bereich „So wirkt Brot auf die Gesundheit der Katzen“.

Hinweis: Füttere Deine Katze am besten mit Vollkornbrot oder Brot ohne Zusätze und Gewürze. Dieses ist für die Katze am gesündesten.

Obwohl davon abgeraten wird, Deiner Katze Brot zu geben, kann dieses in einem Ausnahmefall sehr hilfreich sein. Brot eignet sich hervorragend, um Medizin zu verstecken. Das klappt natürlich nur, wenn Deine Katze Brot mag. Ansonsten wird sie sowohl das Brot als auch die Medizin liegen lassen. Auch hier ist es wichtig ungewürztes Brot zu nehmen. Zu salziges Brot kann gefährlich für Katzen werden die an einer Nieren- oder Herzerkrankung leiden.

Katze betrachtet einen Laib Brot

So wirkt Brot auf die Gesundheit der Katzen

Nun zu dem Grund warum Deine Katze zwar Brot essen darf, es am besten aber nicht tun sollte. Denn Brot besitzt keine positive Wirkung auf den Körper und die Gesundheit des Tieres. Katzen benötigen von Natur aus eine protein- und fettreiche Ernährung. Frisst die Katze Brot, welches viele Kohlenhydrate besitzt, nimmt dieses nur Platz für potenzielles Fett und Eiweiß im Magen. Zudem erhält die Katze durch Brot keine wichtigen Nährstoffe, die ihre Gesundheit stärken. Vielmehr besitzt Brot viele Kalorien, welches sich auf das Gewicht des Tieres auswirken können.

Deine Katze wird durch das Brot nicht vergiftet, jedoch wird es ihr nicht gut bekommen. Da der Katzenmagen nicht auf die Verdauung von Kohlenhydraten ausgerichtet ist, werden bei großen Mengen Brot Verdauungsprobleme oder Magenbeschwerden auftreten.

Zusammengefasst: Katzen sterben nicht von Brot. Jedoch sollte Brot sparsam verfüttern werden. Denn es kann Probleme mit der Verdauung hervorrufen und gibt der Katze nur unnötig viele Kalorien.

Ab welcher Menge ist der Verzehr von Brot gefährlich für die Katze?

Kleine Mengen unbelegten Brotes sind nicht schädlich für Deine Katze und werden ihr gesundheitlich nicht schaden. Knabbert Deine Katze mal an Pizzakruste oder genehmigt sich einen Bissen von Deinem Brot, musst Du keine Panik bekommen.

Erst wenn das Brot mit Gewürzen oder anderen Zusätzen hergestellt wurde, solltest Du aufpassen. Dazu zählt Brot, das Knoblauch, Zwiebel oder Rosinen beinhaltet. Auch Brot mit Schokocreme, Erdnussbutter oder Gelee als Belag sollte von Deiner Katze ferngehalten werden. Diese Zusätze sind es, was das Brot für die Katze gefährlich machen.

Wenn Du selber mal Brot oder Pizzateig herstellt, bringe Deine Katze außer Reichweite des Teigs. Denn roher Brot- oder Pizzateig ist enorm gefährlich für das Tier. Die Hefe im Teig kann dazu führen, dass sich der Teig im Magen der Katze ausdehnt. Durch das Ausdehnen des Teiges kann es zur Perforierung des Magens kommen. Diese endet im schlimmsten Fall mit dem Tod des Tieres.

Katze liegt neben einem Frühstückstablett

 

Welche Symptome zeigt eine Katze, wenn sie Brot gefressen hat?

Da Katzen beim Essen von Brot Verdauungsprobleme kriegen, ist ein Symptom Durchfall. Dieser sollte nach kurzer Zeit aber wieder vorübergehen.

Gefährlich wird der Verzehr von Brot erst sollte dieses durch Schimmel verunreinigt sein. Dieses wirkt sich Deine Katze, ihren Körper und ihr Verhalten aus. Neben körperlichen Beschwerden wie Erbrechen und Muskelzittern, kann Deine Katze sich aggressiv verhalten. Im schlimmsten Fall treten eine erhöhte Herzfrequenz wie auch Atmung auf und die Katze kann Krämpfe bekommen.

Wichtig: Sollte Deine Katze diese Beschwerden aufweisen oder solltest Du gesehen haben, dass sie verschimmeltes Brot gegessen hat, suche unbedingt den Tierarzt auf! Diese Beschwerden sollten umgehend und professionell behandelt werden.

 

Was tun, wenn die Katze Brot gefressen hat?

Bei einer geringen Menge Brot musst Du Dir keine Sorgen um Deine Katze machen. Sie wird vielleicht etwas Durchfall und Magenbeschwerden haben, aber das sollte wieder rumgehen. Halten die Beschwerden jedoch zu lange an und Du merkst äußerlich, dass es Deiner Katze nicht gut geht, suche Deinen Tierarzt auf. Wie im Bereich „So wirkt Brot auf die Gesundheit der Katzen“ beschrieben, kann Brot, welches mit Schimmel befallen ist, sich schlimm auf die Katze und ihren Zustand auswirken.

Sollte Deine Katze also Brot gegessen haben, egal ob nur eine kleine Menge oder ein größeres Stück, achte die nächsten Stunden und Tage auf sie und ihr Wohlbefinden. Verhält sie sich normal, kannst Du beruhigt sein. Halten die Symptome an oder verhält sich Deine Katze anders als sonst, solltest Du zum Tierarzt gehen.

 

Weiterführende Links und Recherchequellen

An dieser Stelle findest Du die Quellen, die wir für unseren Beitrag genutzt haben:

petdoctor.at: Katzen sind keine Allesfresser

petsdeli.de: Vorsicht: Giftig! – Was deine Katze nicht essen sollte

meinkatz.de: Können Katzen Brot und andere panierte Produkte essen?