Dürfen Katzen Champignons essen?

Katze die an einen Pilz schnuppert

Du stellst Dir die Fragen, ob Champignons für Deine Katze giftig sind? Dann bist Du hier genau richtig, denn wir haben Dir alle wichtigen Informationen dazu zusammengefasst und geben Dir interessante Tipps.

Das Wichtigste in Kürze

  • Champignons sind für Katzen nicht giftig
  • Du solltest Deiner Katze nicht unbedingt Champignons zu fressen geben, denn sie hat davon keine Vorteile
  • manche Katzen schätzen den Geschmack von Champignons sehr, dann sollten aber nur ganz kleine Mengen als Leckerbissen verfüttert werden
  • möglicherweise bekommt Deine Katze Durchfall, da der Verdauungstrakt nicht daran gewöhnt ist
  • Vorsicht: Champignons können auch mit anderen giftigen Pilzen verwechselt werden

Dürfen Katzen Champignons fressen?

Ja, Champignons sind für Katzen nicht giftig. Allerdings haben Champignons keinerlei Vorteile für die Gesundheit Deiner Katze. Außerdem können pflanzliche Nahrungsmittel von Katzen nur schlecht verdaut werden.

Viele, rohe Champignons

Champignons sind zwar nicht giftig für Katzen, gehören aber eigentlich nicht auf ihren Speiseplan.

So wirken Champignons auf die Gesundheit der Katze

Champignons haben keinerlei Vorteile für die Gesundheit Deiner Katze. Grundsätzlich besitzen Champignons wichtige Vitamine und die für Katzen wichtige Aminosäure Taurin. Doch Katzen können diese Inhaltsstoffe nicht verarbeiten. Waran liegt das? Katzen haben einen sehr kurzen Darm und pflanzliche Nahrungsmittel wie Champignons brauchen relativ lange, um verdaut zu werden. Außerdem fehlen Katzen die Enzyme, um die Nährstoffe aus Pflanzen verwerten zu können.

In welchen Mengen darf ich meiner Katze Champignons geben?

Eigentlich solltest Du darauf verzichten, Deiner Katze Champignons zu füttern, allerdings gibt es manche Katzen, die sich regelrecht auf Pilze stürzen. In diesem Fall kannst Du ihr hin und wieder als kleiner Leckerbissen für zwischendurch, nicht mehr als einen Teelöffel auf einmal, zum Naschen geben. Champignons sollten nur geringfügig verfüttert werden und eine Besonderheit für Deine Samtpfote bleibe. Dabei ist aber zu beachten, dass Du Deiner Katze nie frische, rohe Champignons verabreichst, da diese nicht sonderlich bekömmlich sind.

Greife, wenn dann auf Dosen-Champignons oder frisch gekochte Champignons zurück.

Warum begehren Katzen Champignons als Futter?

Dies ist zwar längst nicht bei allen Katzen so, allerdings ist das beim größten Teil der Katzen so. Es stellt sich also die Frage: Warum ist das so?

Dies liegt an den Geschmacksknospen der Katze. Sie können keine Süße schmecken, dafür nehmen sie die Geschmacksrichtung Umami wahr.

Wusstest Du, dass Pilze Glutamat enthalten? Dies ist eine Aminosäure und Katzen empfinden diesen Geschmack als besonders gut.

Was tun, wenn die Katze Champignons gefressen hat?

Wenn der Magen Deiner Katze nicht an Champignons oder pflanzliche Nahrungsmitteln gewöhnt ist, solltest Du die nächste Zeit Deine Katze aufmerksam beobachten. Es kann zu leichtem Durchfall kommen, der aber von alleine wieder abklingen sollte.

Achtung: Champignons können auch mit giftigen Pilzsorten verwechselt werden, wenn Du Dir nicht sicher bist, welche Sorte Deine Katze gefressen hat, dann kontaktiere am besten sofort den Tierarzt.

Weiterführende Links und Recherchequellen

Der Geruchs- und Geschmackssinn von Hauskatzen: Mehr erfahren

Disclaimer: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und erheben weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit garantiert werden. Der Beitrag ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Tierarzt. Achte bei der Auswahl der richtigen Nahrungsmittel, insbesondere auf Allergien und Vorerkrankungen Deiner Katze.