Zum Inhalt springen

Fischfutter: Test, Vergleich und Kaufratgeber

fischfutter für aquarienfische
Rate this post

Hast Du Dir kürzlich ein Aquarium zugelegt oder bist noch nicht ganz zufrieden mit Deinem aktuellen Fischfutter? Die richtige Ernährung Deiner Zierfische ermöglicht optimales Wachstum, strahlende Farben und Vitalität. Wir möchten Dir unsere persönlichen Favoriten für Fischfutter vorstellen und Dir in unserem Kaufratgeber wichtige Fragen beantworten. In diesem Beitrag möchten wir uns zudem aktuellen Fischfutter Tests widmen.

Unsere Favoriten

Das beste Fischfutter für größere Fischarten: Tetra Min XL Flakes*
„Das Fischfutter von Tetra Min ist perfekt abgestimmt auf die Maulgröße von großen Fischen.“

Das beste Fischfutter für Teichfische: Tetra Pond Sticks*
„Das Hauptfutter ist geeignet für die tägliche Fütterung von Teichfischen“

Das beste Premium-Hauptfutter: Tetra Pro Premium Fischfutter*
„Hochqualitatives Fischfutter in praktischer Crisps-Form für eine geringe Wasserbelastung.“

Das beste Fischfutter für pflanzenfressende Bodenfische: Tetra Pleco Tablets*
„Optimales Hauptfutter für pflanzenfressende und scheue Bodenfische.“

Das beste natürliche Fischfutter: sera Vipachips*
„kommt komplett ohne Farb- und Konservierungsstoffe aus.“

Das beste Flockenfutter für Aquarienfische: JBL Premium Alleinfutter*
„optimales und vielseitiges Hauptfutter für Deine Fische in Flockenform“

Das Wichtigste in Kürze

  • Fischfutter gewährleistet eine ausgewogene und gesunde Ernährung für Deine Fische
  • Bei der Wahl des richtigen Fischfutters kommt es vor allem auf die Fischart und ausreichend Abwechslung an.
  • Man kann Fischfutter in verschiedene Kategorien einordnen: Es gibt Flocken, Granulat, Tabletten und Lebend- oder Frostfutter.
  • Bei der Fütterung solltest Du gewisse zeitliche Abstände, sowie Sinkeigenschaften des Fischfutters beachten.

Die besten Fischfutter: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden möchten wir Dir gerne unsere persönlichen Fischfutter-Favoriten vorstellen und Dir Vor- und Nachteile erläutern.

Was uns gefällt:

  • Vorteil 1
  • Vorteil 2
  • Vorteil 3
Was uns nicht gefällt:

  • Nachteil 1
  • Nachteil 2
  • Nachteil 3

Das beste Fischfutter für größere Fischarten: Tetra Min XL Flakes

Was uns gefällt:

  • Das Fischfutter von Tetra Min ist perfekt abgestimmt auf die Maulgröße von großen Fischen.
  • Das Futter ist zusammengesetzt aus über 40 hochqualitativen Inhaltsstoffen.
  • Die Sink- und Schwimmeigenschaften sind so abgestimmt, dass Fische in verschiedenen Wassertiefen ausreichend Futter erhalten.
  • Präbiotika für verbesserte Körperfunktionen sind zusätzlich enthalten.
  • Unterstützt die Vitalität und Farbenpracht Deiner Fische.
Was uns nicht gefällt:

  • nicht sehr vielseitig einsetzbar, da kleinere Fische das Futter nicht fressen können.

Redaktionelle Einschätzung:

Die Tetra Min XL Flakes sind speziell für größere Fischarten perfekt geeignet. Aufgrund ihrer größeren Größe eignen sie sich ausgezeichnet für die Maulform größerer Fischarten. Die hervorragend bewerteten Flocken versorgen Deine Zierfische umfassend mit allen wichtigen Nährstoffen. Das Futter setzt sich aus über 40 verschiedenen hochqualitativen Inhaltsstoffen zusammen. Dabei sind auch die Sinkeigenschaften des Futters so abgestimmt, dass verschiedene Wasserschichten erreicht werden. Die Körperfunktionen und Gesundheit Deiner Fische wird durch enthaltene Präbiotika optimal unterstützt.

Auf der 100 ml und 200 ml Dose befindet sich auch ein praktischer Dosierdeckel, mit dem Du ganz leicht die perfekte Dosierung findest. Die Rezeptur der Tetra Min XL Flakes ist speziell darauf ausgerichtet, das Wasser zu klären und eine bessere Wasserqualität zu ermöglichen.

Das beste Fischfutter für Teichfische: Tetra Pond Sticks

Was uns gefällt:

  • Das Hauptfutter ist geeignet für die tägliche Fütterung von Teichfischen.
  • Das Futter versorgt Deine Teichfische umfassend mit Vitaminen, Spurenelementen und Nährstoffen.
  • Das Futter schafft eine geringe Wasserbelastung und verbessert die Wasserqualität.
  • Der wiederverschließbare Eimer schützt das Futter vor schädlichen Umwelteinflüssen.
  • Die Sticks durchweichen schnell und ermöglichen eine schnelle Futteraufnahme.
Was uns nicht gefällt:

  • Für sehr kleine Fische müssen die Sticks eventuell vorher zerbröselt werden.

Redaktionelle Einschätzung:

Dieses vielseitige Hauptfutter ist perfekt geeignet für die tägliche Fütterung von Teichfischen. Es versorgt Deine Teichfische umfassend mit Vitaminen, Spurenelementen und allen Nährstoffen, die sie benötigen. Es belastet das Teichwasser zudem im geringen Ausmaß und kann sogar dazu beitragen, die Wasserqualität zu verbessern. Der praktische, wiederverschließbare Eimer schützt das Fischfutter vor schädlichen Umwelteinflüssen und hilft, es länger frisch zu halten.

Hast Du sie einmal in den Teich eingegeben, durchweichen die Sticks sehr schnell und lassen sich leicht von den Fischen aufnehmen. Sie sind leicht verdaulich und schützen Deine Fische vor Mangelerscheinungen.

Das beste Premium-Hauptfutter: Tetra Pro Premium Fischfutter

Was uns gefällt:

  • Hochqualitatives Fischfutter in praktischer Crisps-Form für eine geringe Wasserbelastung.
  • ermöglicht ein hohes Wohlbefinden durch einen konzentrierten Nährstoffgehalt aus Omega-3-Fettsäuren.
  • Das Premium-Futter wird mit dem beliebten Tetra Niedrigtemperatur-Schonverfahren hergestellt.
  • Das Protein-Fettverhältnis der Multi Crisps wurde optimiert, um eine gute Futterverwertung sicherzustellen.
  • Die Crisps bleiben lange an der Wasseroberfläche und sinken dann langsam herab.
Was uns nicht gefällt:

  • sehr kleine Fische könnten Probleme mit der Größe der Crisps bekommen.

Redaktionelle Einschätzung:

Das Tetra Pro Premium Fischfutter ist ein hochqualitatives Hauptfutter für Deine Fische, das sie mit allen benötigten Nährstoffen versorgt. Es unterstützt die Gesundheit Deiner Fische durch eine einzigartige Zusammensetzung. Das Protein-Fettverhältnis wurde extra optimiert, um eine optimale Futterverwertung sicherzustellen. Die praktische Crisps-Form ermöglicht eine geringe Wasserbelastung und gute Sinkeigenschaften. Die Crisps bleiben länger an der Wasseroberfläche, bevor sie dann langsam hinabsinken.

Das Premiumfutter wird im Niedrigtemperatur-Schonverfahren hergestellt, um die enthaltenen Vitamine möglichst gut zu erhalten. Enthaltene Omega-3-Fettsäuren kräftigen die Muskulatur Deiner Zierfische. Zusätzlich enthalten sind auch verdauungsfördernde Probiotika, die den Stoffwechsel und somit das Wachstum der Fische stärken.

Das beste Fischfutter für pflanzenfressende Bodenfische: Tetra Pleco Tablets

Was uns gefällt:

  • Optimales Hauptfutter für pflanzenfressende und scheue Bodenfische.
  • hoher Spirulina-Anteil, der die Nährstoffversorgung unterstützt.
  • Tabletten sinken schnell zu Boden und sind gut von Bodenfischen aufnehmbar.
  • enthaltene Omega-3-Fettsäuren stimulieren das Wachstum.
  • es gibt keine Trübung des Wassers im Aquarium.
Was uns nicht gefällt:

  • die Verpackung, in der die Tabletten geliefert werden, ist nicht sehr stabil.

Redaktionelle Einschätzung

Mit den Tetra Pleco Tablets erhältst Du ein solides und hochqualitatives Futter, das sich besonders für pflanzenfressende Bodenfische und scheuere Bodenfische eignet. Durch die Tablettenform sinkt das Futter schnell zum Boden und kann auch sehr gezielt platziert werden. So kannst Du beispielsweise auch für scheuere Tiere das Futter an versteckteren Stellen im Aquarium platzieren. Die Futter-Tabletten enthalten einen hohen Spirulina-Anteil, der die Gesundheit Deiner Fische unterstützt.

Insgesamt ist dieses Futter nährstoffintensiv, die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren stimulieren optimal das Wachstum der Fische. Die Tabletten lösen sich langsam auf und es kommt zu keiner starken Trübung des Wassers.

Das beste natürliche Fischfutter: sera Vipachips

Was uns gefällt:

  • kommt komplett ohne Farb- und Konservierungsstoffe aus
  • ermöglicht eine perfekte natürliche Ernährung für Zierfische
  • das Futter unterstützt die Verdauung der Zierfische
  • keine starke Trübung des Wassers im Aquarium
  • unterstützt auf natürliche Art und Weise das Wachstum Deiner Zierfische
Was uns nicht gefällt:

  • scheint nicht von allen Fischarten gleich gut angenommen zu werden.

Redaktionelle Einschätzung:

Mit den Vipachips von sera erhältst du ein Hauptfutter in praktischer Chips-Form, das all Deine Zierfische optimal mit den benötigten Nährstoffen versorgt. Das Futter kommt komplett ohne Farb- und Konservierungsstoffe aus und ermöglicht eine perfekte natürliche Ernährung. Hierbei unterstützen die Vipachips auch die Verdauung Deiner Fische. Es kommt zu keiner starken Trübung des Wassers und das Wachstum Deiner Tiere wird auf natürliche Art und Weise gefördert.

Die gute Verdauung der Chips reduziert auf lange Sicht die Wasserbelastung und verursacht weniger Algen im Aquarium. Da das Futter recht schnell zu Boden sinkt, ist es hervorragend für Bodenfische geeignet, da auch diese stets ausreichend Fischfutter abbekommen.

Das beste Flockenfutter für Aquarienfische: JBL Premium Alleinfutter

Was uns gefällt:

  • optimales und vielseitiges Hauptfutter für Deine Fische in Flockenform
  • unterschiedlich große Flocken ermöglichen die perfekte Aufnahme für verschiedene Fische
  • optimales Wachstum von tropischen Zierfischen
  • enthält Knoblauch als speziellen Appetitanreger.
  • keine Wassertrübung durch optimale Verdaulichkeit.
Was uns nicht gefällt:

  • scheint für sehr kleine Fische schwieriger aufzunehmen zu sein.

Redaktionelle Einschätzung:

Das JBL Premium Alleinfutter zeichnet sich vor allem durch die unterschiedlichen Flockengrößen aus, die es verschiedenen Arten von Fischen ermöglichen, das Futter aufzunehmen. Es unterstützt das optimale Wachstum tropischer Zierfische. Als spezieller Appetitanreger ist Knoblauch enthalten. Die gute Verdaulichkeit des Futters sorgt dafür, dass es keine Wassertrübung gibt. Das Protein-Fettverhältnis ist sehr ausgewogen und das Futter wird allgemein von den meisten Fischen sehr gut akzeptiert.

Wertvolle enthaltene Vitamine und Nährtoffe unterstützen die Vitalität Deiner Fische und fördern deren Wachstum zusätzlich. Für den Fall, dass Du sehr kleine Zierfische besitzt, muss das Futter eventuell noch etwas zerkleinert werden.

fischfutter-aquarium

Bei der Wahl des richtigen Fischfutters, spielen einige Kriterien eine wichtige Rolle.

Kaufratgeber für Fischfutter

Solltest Du Dir noch unsicher sein, welches Fischfutter nun das Richtige für Deine Fische und Dein Aquarium ist, haben wir hier für Dich in unserem Fischfutter Kaufratgeber die wichtigsten Kaufkriterien zusammengefasst. Zusätzlich haben wir auch noch häufig gestellte Fragen zu Fischfutter für Dich beantwortet.

Was ist Fischfutter und woraus besteht es?

Im Normalfall besteht Fischfutter hauptsächlich aus verschiedenen Zusammensetzungen von Fischmehl und Fischöl. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass herbivore Fischarten Futter benötigen, das keine tierischen Inhaltsstoffe enthält. Ein gutes Futter, mit dem Du Deine Fische umfassend gut versorgt weißt, enthält in der Regel außerdem Getreide, Krebstiere und pflanzliche Substanzen.

Tipp:Obwohl eine solide Grundernährung extrem wichtig ist, kannst Du dennoch auch zu Nahrungsergänzungsmitteln für Deine Fische greifen. Carotinoide können beispielsweise sogar die Farben Deiner Zierfische intensivieren.

Welche Arten von Fischfutter gibt es?

Art des FuttersMerkmale
Flockenfutter
  • am häufigsten verwendetes Fischfutter
  • oft als Hauptfutter konzipiert
  • erreicht alle Wasserschichten
  • wird von den meisten Fischen akzeptiert
Granulat oder Tabletten
  • Tabletten sind schwerer und sinken schnell zu Boden
  • daher optimal für Bodenfische geeignet
  • zerfallen nicht so schnell und könen länger gefressen werden
Lebendfutter
  • die Nährstoffe sind frisch und gut verdaulich
  • besteht aus Insektenlarven, Krebstierchen, Mikrowürmern und Plankton
  • kann die natürliche Ernährungsweise karnivorer Fische simulieren
Frostfutter
  • tiefgefrorenes Futter, das ansonsten Lebendfutter ähnlich ist
  • zusätzliche Inhaltsstoffe können hinzugefügt werden
  • muss zuerst angetaut werden

Die wichtigsten Kaufkriterien

Bei der Auswahl des richtigen Fischfutters für Deine Fische, gibt es einige Kriterien zu beachten, welche wir hier für Dich zusammengefasst und erläutert haben.

Eignung des Futters für bestimmte Fischarten

Gerade, wenn Du ein Aquarium mit mehreren verschiedenen Fischarten besitzt, wird es sehr wichtig, genauestens auf die Fütterung zu achten. Die verschiedenen Arten können unterschiedliche Ansprüche an das Futter haben, und auch Abwechslung ist von Bedeutung.

Carnivore Fische

Diese Fischarten benötigene eine proteinreiche Kost, die in der Regel am Besten durch Lebendfutter und Frostfutter sichergestellt werdenh kann.

Herbivore Fische

Für herbivore Fische besteht das Futter im Idealfall aus pflanzlichen Substanzen. Der Verdauungstrakt ist bei diesen Fischen in der Regel länger als bei Carnivoren. Die meisten Welse beispielsweise ernähren sich hauptsächlich von pflanzlicher Nahrung, die sie auch als Biofilm von den Aquariumswänden ablösen. Viele Hersteller bieten spezielle Futtertabletten an, die herbivore Arten optimal mit Nährstoffen versorgen können.

Omnivore Fische

Allesfressende Fischarten freuen sich vor allem über eine Kost mit viel Abwechslung. Gelegentlich gibt es bei diesen Arten dennoch eine Präferenz in die pflanzliche oder tierische Richtung, worauf geachtet werden kann.

Neben den hier grob genannten Kategorisierungen gibt es unter den Aquariums-Fischen auch noch einige Fischarten, die spezielle Nahrung benötigen. Informiere dich am Besten immer vorher über die Ansprüche Deiner Fischart.

Maulgerechte Nahrung

Im Idealfall solltest Du die Größe und auch Form des Fischfutters an die Maulöffnung Deiner Fischarten anpassen. Beispielsweise können kleine Fische zu große Futterbrocken nicht richtig aufnehmen. Hier eignet sich dann beispielsweise eher ein Futter in Staub- oder Granulatform.

Sinkeigenschaften

Da sich die verschiedenen Fische in unterschiedlichen Höhen in Deinem Aquarium befinden, sollte dies bei der Wahl des richtigen Futters mit berücksichtigt werden. Für Bodenfische eignet sich ein schnell absinkendes Fischfutter, für die Fische im mittleren Bereich des Beckens eignet sich ein Futter, das nicht zu schnell absinkt. Schwimmfutter benötigst Du für die Fischarten, die nahe an der Wasseroberfläche fressen.

Nährstoffe

Im Vordergrund der Nährstoffversorgung, stehen bei Fischfutter Fette und Proteine. Hier ist vor allem das Verhältnis von Bedeutung: es sollte bei Fischfutter zwischen 4:1 und 3:1 für Proteine zu Fetten liegen. Des Weiteren enthält eine ganzheitliche, gesunde Ernährung für Fische auch Kohlenhydrate, die vor allem in pflanzlichen Futtern mit verwendet werden. Die Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sollten möglichst abwechslungsreich im Futter enthalten sein. Hier lohnt es sich auch, hin und wieder einmal das Fischfutter zu wechseln.

Achte beim Kauf auch auf den Anteil von Rohasche im Fischfutter. Rohasche ist der Futteranteil, der ausgeschieden wird, ohne verwertet zu werden. Dieser sollte demnach möglichst gering sein.

Welche Marken stellen qualitative Fischfutter her?

Tetra

Die meisten Aquarienbesitzer werden von Tetra, oder auch TetraMin, schon einmal gehört haben. Die Marke ist seit vielen Jahren fest im deutschen Tierfachhandel verankert. Heute werden Produkte von Tetra in einer Vielzahl von Ländern vertrieben und zeichnen sich insbesondere durch Nachhaltigkeit und eine besondere Qualität, made in Germany, aus.

Sera

Sera stellt bereits seit über 45 Jahren hochqualitative Produkte im Aquaristik-Bereich her. Neben Fischfutter findest Du dort auch eine breite Auswahl an technischen Produkten für die Pflege von verschiedenen Aquarien. Auch allerlei Heilmittel für verschiedene Fischarten sind bei sera zu finden. Solltest Du zudem ein Reptil oder eine Schildkröte besitzen, hat sera auch in diesem Fall geeignete Produkte im Sortiment.

Dehner

Dehner bietet ein breit gefächertes Sortiment an, zu dem neben Fisch- und anderen Tierfuttern auch Pflanzen und Gartenausstattung gehören. Praktischerweise findest Du im Online-Shop auch direkt passende Aquarien und die geeignete Technik zur Ausstattung.

JBL

JBL ist einer der größten Vollsortiment-Anbieter für die Bereiche Aquaristik, Terraristik und Gartenteiche. Ein besonderes Augenmerk legt das Unternehmen auf die Forschung und ständige Verbesserung der eigenen Produkte. Du findest dort eine große Auswahl an verschiedenen Fischfuttern in einer sehr hohen Qualität.

Wo kann man Fischfutter kaufen?

Fischfutter erhältst Du fast überall dort, wo es Produkte für Heimtiere zu kaufen gibt. Sei dies im lokalen Zoohandel bei Dir vor Ort, oder in einem vergleichbaren Internet-Zoohandel. Auch bei Online-Händler, wie beispielsweise Amazon, erhältst Du hochqualitatives und günstiges Fischfutter.

Wie viel kostet Fischfutter?

Fischfutter ist in der Regel recht günstig zu erwerben, und kann Dich je nach Anzahl der Fische und Aquariumsgröße zwischen 2 und etwa 15 Euro im Monat kosten.

Fischfutter Test-Übersicht

Hier liefern wir Dir eine umfassende Übersicht über die großen Testmagazine und deren Tests zu Fischfutter. Leider gibt es bis jetzt keine ausführlicheren Tests großer Testmagazine. Natürlich halten wir Dich hier auf dem Laufenden, sollte sich etwas verändern.

TestmagazinFischfutter Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung Warentest
Öko Test
Konsument.at
Ktipp.ch

 

futter-für-teichfische

Auch Teichfische benötigen das richtige Fischfutter.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Fischfutter

Im Folgenden beantworten wir Dir noch eine der am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Fischfutter.

Kann ich Fischfutter auch selbst herstellen?

Fischfutter kann auch selbst hergestellt werden. Natürlich ist hierzu etwas mehr Aufwand von Nöten. Als Grundlage lassen sich verschiedene Mehl-Arten verwenden. Im nachfolgenden Video wird Dir noch einmal genauer erklärt, wie es funktioniert.

Wie viel Fischfutter muss ich füttern?

In der Regel werden Fische in Aquarien 2-3 Mal am Tag gefüttert. 1-2 Mal die Woche solltest Du zusätzlich entweder Frost- oder Lebendfutter dazu füttern. Ein Fastentag in der Woche ist möglich. Achte auch darauf, wie lange das Futter im Aquarium verbleibt. Insgesamt sollte es schnell aufgefressen werden. Nur bei Lebendfutter kann es durchaus noch am nächsten Tag im Aquarium sein, aber aufgrund der Fortpflanzungsgefahr nicht deutlich länger.

Wie viel Fischfutter muss ich Teichfischen füttern?

Bei Teichfischen verhält es sich im Grunde genau so wie bei Fischen in Aquarien. Auch hier sollte 2-3 Mal am Tag gefüttert werden. Im Winter benötigen die Teichfische deutlich weniger Nahrung. In großen Teichen mit gute ausgebildeten Ökosystemen kann auf die Fütterung auch fast gänzlich verzichtet werden.

Was tue ich, wenn ich aus Versehen zu viel Futter gebe?

Wenn Dir die Futterdose aus der Hand fällt oder Du aus Versehen eine deutlich zu hohe Menge Futter ins Aquarium kippst, kann dies für Deine Fische tödlich enden. Du solltest sofort beginnen, überschüssiges Futter aus dem Aquarium zu entfernen und gegebenenfalls den Boden abzusaugen, sollte dort Futter liegen geblieben sein. Dann solltest Du schnell beginnen, Teile des Wassers auszutauschen, um Deinen Fischen wieder über eine gute Sauerstoffzufuhr verfügen.

Wie lange ist das Futter haltbar?

Du solltest Fischfutter an einem dunklen, trockenen und kühlen Ort lagern, da sich dort weniger Bakterien ansammeln können und das Futter länger frisch bleibt. Auf den Futterdosen ist ein Mindesthaltbarkeitsdatum abzulesen. Eine angebrochene Dose Fischfutter sollte innerhalb weniger Monate verbraucht werden.

Weiterführende Quellen

Ein geeignetes Rezept für die Herstellung von eigenem Fischfutter

Wenn Du noch nach einer Anleitung suchst, wie und wann genau Du Deine Fische füttern solltest.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

↑ Zurück zum Beginn ↑