Zum Inhalt springen

Hundekörbchen: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Schlafender Hund in Hundekörbchen
5/5 - (1 vote)

Hunde verbringen einen Großteil ihres Lebens mit Schlafen. Dein Hund sehnt sich nach einem eigenen, kuscheligen Platz in Deinen vier Wänden. Ein gemütliches Hundekörbchen ist Schlafplatz, Rückzugsort und eine Oase der Ruhe zugleich.

In diesem Kaufratgeber haben wir für Dich die aktuellen Hundekörbchen Tests zusammengefasst.

Unsere Favoriten für Hundekörbchen

Das beste Hundekörbchen aus Kunststoff: Karlie Domus Haustierkorb* „Ovaler Hundekorb aus robustem Kunststoff, auch gut für Welpen.“

Das beste Kunststoffkörbchen für draußen: Dehner Hundekorb Benji*
„Robuster und pflegeleichter Kunststoffkorb, gut für draußen geeignet.“

Das beste Hundekörbchen für kleine Hunde: TRIXIE Korb Lian* „Hübsches Stoffkörbchen mit Tragegriffen für kleine Hunde.“

Das beste Kunststoffkörbchen mit Kissen: adena Hundebett Hundekorb* „Der Kunststoffkorb mit Kissen ist in fast 30 Farbkombinationen erhältlich.“

Das beste Hundekörbchen mit Wendekissen: FEANDREA Hundekorb* „Das Kissen dieses Stoffkörbchens lässt sich passend zur Temperatur wenden.“

Das beste Weidenkörbchen: RM E-Commerce Hundebett Hundekorb* „Das Weidenkörbchen ist sehr stabil und für kleine bis mittelgroße Hunde geeignet.“

Das beste Hundekörbchen für große Hunde: Brunolie Lotte Hundekorb* „Die Kissenfüllung aus Memory-Schaum schont die Gelenke von großen Hunden.“

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Hundekörbchen besteht aus einem Körbchen und einem Kissen und zeichnet sich durch seinen hohen Rand aus.
  • Hundekörbchen werden aus Weide, Rattan, Kunststoff oder textilen Materialien hergestellt.
  • Ganz wichtig ist ein gemütliches Kissen, da diese den nötigen Komfort für Deinen Hund erzeugt.
  • Die meisten Hundekörbchen sind einfach zu reinigen und die Kissenbezüge in der Regel sogar waschbar.
  • Dein Hundekörbchen ist Schlafplatz und Aufenthaltsort für Deinen Hund. Die richtige Position in der Wohnung oder im Haus ist daher sehr wichtig.

Die besten Hundekörbchen im Detail

Unsere Favoriten haben wir hier für Dich noch einmal genauer unter die Lupe genommen.

Das beste Hundekörbchen aus Kunststoff von Karlie

  • Der Haustierkorb Domus wird in vier Größen angeboten.
  • Das Hundekörbchen ist aus Kunststoff hergestellt.
  • Es ist in den Farben Schwarz, Dunkelblau und Warm-Grau erhältlich.
  • Durch Anti-Rutsch-Gummifüße kann der Hundekorb nicht verrutschen.
  • Je nach Größe wiegt der Korb zwischen 400 g und 1500 g.

Der ovale Haustierkorb Domus ist aus einem robustem und langlebigen Material. Der Boden des Körbchens ist leicht erhöht und mit kleinen Löchern bestückt, um die Luftzirkulation zu fördern. Durch einen abgesenkten Einstieg an der Vorderseite ist es auch für kleine und ältere Hunde gut geeignet. Die glatte Oberfläche der Kunststoffschale lässt sich bequem und einfach reinigen.

Ein Hundekissen für das Körbchen musst Du zusätzlich kaufen. Der Hersteller Karlie hat aber das passende Kissen in verschiedenen Größen und den Farben Grau und Beige im Sortiment. Dank des harten Materials ist der Korb auch für Welpen und Hunde, die alles anknabbern, zu empfehlen.

Aus den Kundenrezensionen geht hervor, dass das Hundekörbchen bei Amazon, anders als beim Hersteller selbst, mit den Außenmaßen angegeben wird. Wenn Du die richtige Größe für Deinen Hund auswählst, denke daran, von den Maßen einige Zentimeter für den Rand abzuziehen.

Das beste Kunststoffkörbchen für draußen von Dehner

  • Der Hundekorb Benji ist in den Größen S, M und L verfügbar.
  • Das Körbchen ist aus Kunststoff gefertigt worden.
  • Es ist in den Farben Dunkelgrün, Dunkelrot, Braun und Grau erhältlich.
  • Rutschfeste Füße garantieren einen sicheren Stand.
  • Das Gewicht des Körbchens beträgt je nach Größe zwischen 1 kg und 2 kg.

Das Kunststoffmaterial des Hundekorb Benji von Dehner ist unempfindlich und langlebig. Die Oberfläche des Körbchens ist abwischbar und daher leicht sauber zu halten. Für die Luftdurchlässigkeit befinden sich Lüftungsschlitze im Boden. Aufgrund des niedrigen Einstiegs an der Vorderseite ist das ovale Hundekörbchen für alle Hunderassen und Altersstufen geeignet.

Kombiniert werden kann das Körbchen mit einem Hundekissen oder einer Hundedecke. Diese werden ebenfalls von Dehner angeboten, müssen aber in der passenden Größe dazugekauft werden. Das Körbchen kannst Du sowohl drinnen als auch draußen verwenden.

Achte beim Kauf auch darauf, ob sich die Angaben zur Größe auf das Innenmaß oder Außenmaß beziehen. Nach unten hin wird das Körbchen schmaler, daher ist die wirkliche Liegefläche um einiges kleiner als das Außenmaß.

Das beste Hundekörbchen für kleine Hunde von TRIXIE

  • Der Korb Lian von TRIXIE ist in zwei Größen erhältlich.
  • Das Körbchen ist aus Stoff gemacht.
  • Es ist in der Farbe Anthrazit verfügbar.
  • An den Seiten befinden sich Tragegriffe.
  • Das kleine Körbchen wiegt rund 350 g und das Größere ca. 500 g.

Der Korb Lian von TRIXIE ist für Hunde und Katzen geeignet. Als Material wurde bei diesem Körbchen Filz aus Kunstfasern verwendet. Ein verstärkter Rand fördert die Stabilität des Körbchens. Das passende, herausnehmbare Kissen ist bei diesem Körbchen inklusive. Das Kissen hat eine Polyestervlies-Füllung und einen gesteppten Plüsch-Bezug, ebenfalls aus Polyester. Zur richtigen Reinigung empfiehlt der Hersteller das Kissen per Handwäsche zu waschen.

Das Hundekörbchen ist vor allem für kleine Hunde gemacht und nur in den Größen XS und S verfügbar. Der Korb in der Größe XS hat einen Durchmesser von 37 cm und in der Größe S von 45 cm. Die runde Form des Körbchens sorgt dafür, dass die kleinen Hunde sich schön einkuscheln können.

Das beste Kunststoffkörbchen mit Kissen von adena

  • Das Hundekörbchen von adena ist in sechs unterschiedlichen Größen erhältlich.
  • Der Korb ist aus Kunststoff hergestellt.
  • Er wird in den Farben Schwarz, Braun, Grau, Pink, Grün und Dunkelrot angeboten.
  • Am Boden sind Anti-Rutsch-Füße angebracht.
  • Das Gewicht des Korbes liegt bei rund 300 g.

Das Innenkissen wird bei dem Kunststoffkorb von adena mitgeliefert. Zur Auswahl stehen acht Kissen in verschiedenen Farben und Mustern. Vier der Kissen sind schlicht und in den Farben Schwarz, Pink, Grün und Rot erhältlich. Die anderen vier Kissen sind mit braunen, türkisen, violetten oder blauen Herzchenmuster verziert. Insgesamt gibt es rund 30 Farbkombinationen, die Dir zur Auswahl stehen.

An der Vorderseite hat das Körbchen einen abgesenkten Einstieg und ist daher sowohl für junge als auch für ältere Hunde geeignet. Für die richtige Luftzirkulation sorgen kleine Luftschlitze im Boden. Das Kunststoffkörbchen kannst Du abwischen und absaugen. Es ist daher sehr leicht sauber zu halten. Der Kissenbezug aus Polyester kann bei bis zu 40 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Das Kissen ist zudem mit Schaumstoffflocken befüllt. Das Hundekörbchen kann Dein Hund drinnen sowie draußen nutzen.

Aus den Kundenrezensionen geht hervor, dass das Kissen sehr dünn und hart ist. Sollte Deinem Hund die Härte des Kissens nicht gefallen, dann kaufst Du am besten ein weiches Kissen für Deinen Hundekorb.

Das beste Hundekörbchen mit Wendekissen von FEANDREA

  • Das Hundekörbchen von FEANDREA ist in drei Größen verfügbar.
  • Es ist aus textilen Stoffen gefertigt.
  • Das Körbchen ist in grau und braun erhältlich.
  • Anti-Rutsch-Noppen an der Unterseite verhindern großes Rutschen des Körbchens.
  • Je nach Modell wiegt der Hundekorb zwischen 1,6 kg und 2,5 kg.

Der Hundekorb von FEANDREA hat eine große Liegefläche und einen hohen, stabilen Rand von rund 27 cm. An diese kann Dein Hund sich anschmiegen und sich geborgen fühlen. Zudem ist das Körbchen mit einem Wendekissen ausgestattet. Die eine Seite besteht aus flauschigen Plüschstoff und die andere aus einem weichen und angenehmen Leinenimitat. Die Plüschseite ist wunderbar für kalte Tage geeignet, während das Leinenimitat kühl und atmungsaktiv ist und daher perfekt für warme Sommertage.

Durch einen Reißverschluss kannst Du das Kissen leicht auseinandernehmen und den Bezug in der Maschine reinigen. Die Füllung des Kissens ist aus festem PP und verleiht dem Körbchen zusätzliche Stabilität.

Laut Kundenrezensionen ist der Boden des Körbchens nicht noch einmal zusätzlich gepolstert und sollte daher ausschließlich mit Kissen verwendet werden. Zudem ist das Körbchen in seiner Form nicht ganz so stabil wie es auf den ersten Blick aussieht.

Das beste Weidenkörbchen von RM E-Commerce

  • Das Körbchen ist in zwei Größen erhältlich.
  • Bei dem Korb handelt es sich um ein Weidenkörbchen.
  • Die Farbe der Weide ist grau.
  • Ein ebenfalls graues Kissen ist inklusive.
  • Das Körbchen kann für Hunde und Katzen verwendet werden.

Das runde Hundekörbchen von RM E-Commerce ist für kleine und mittelgroße Hunde geeignet. Das kleine Körbchen hat einen Durchmesser von 55 cm und einen 19 cm hohen Rand. Der größere Hundekorb hat einen Rand von 24 cm Höhe und einen Durchmesser von rund 65 cm. Das mitgelieferte Kissen ist aus Polyester und kann herausgenommen und gewaschen werden. Ein abgesenkter Einstieg ermöglicht auch älteren Hunden einen leichtes Betreten. Das Körbchen ist nur für den Innenbereich geeignet.

Um die reine Liegefläche zu errechnen, musst Du von dem angegebenen Durchmesser einige Zentimeter abziehen. Zudem hat das Körbchen an der Unterseite keine Anti-Rutsch-Vorrichtung und kann leicht verrutschen. Auf einem empfindlichen Boden solltest Du es deshalb nur mit Unterlage verwenden.

Das beste Hundekörbchen für große Hunde von Brunolie

  • Den Hundekorb Lotte gibt es in drei Größen.
  • Es ist aus Stoff gefertigt.
  • Das Körbchen ist in den Farben Beige und Grau vorhanden.
  • An der Unterseite befindet sich ein Anti-Rutsch-Gewebe.
  • Das Gewicht des kleinsten Korb beträgt 2,1 kg.

Bei Lotte handelt es sich um einen orthopädischen Hundekorb von Brunolie, der die Gelenke Deines Hundes schonen soll. Das Körbchen ist für mittelgroße bis große Hunde gemacht und nur in den Größen M, L und XL erhältlich. Der Rand des Korbes ist sehr dick und stabil. Die richtige Liegefläche ist bei diesem Körbchen inklusive. Der Bezug des Kissens ist abnehmbar und kann bei 30 Grad in der Waschmaschine gereinigt werden. Außerdem lässt sich das Kissen wenden und hat, neben einer flauschigen Plüschseite, eine angenehme Sommerseite. Bei der Füllung des Kissens handelt es sich um Memory-Schaum, der aus zwei Schichten besteht und sich an die Körperform Deines Hundes anpasst.

Laut Hersteller sind bei diesem Körbchen rund 20 cm von den Maßangaben abzuziehen, um die reine Liegefläche zu errechnen.

Kaufratgeber für Hundekörbchen

Beim Kauf von einem Hundekörbchen gilt es viele Faktoren zu beachten. Damit Du den Überblick behältst, haben wir alles Wichtige für Dich gebündelt.

Was ist ein Hundekörbchen?

Bei einem Hundekörbchen handelt es sich um einen klassischen Schlafplatz für Deinen Hund. Ein Hundekörbchen besteht aus einem weichen Kissen und einem Korb mit hohem Rand, der Deinem Hund viel Schutz und Platz zum Ankuscheln bietet.

Wir haben für Dich die Vor- und Nachteile eines Hundekörbchens gegenübergestellt:

Vorteile von HundekörbchenNachteile von Hundekörbchen
optimal als Schlafplatz und RückzugsortWeide- und Rattenkörbchen schwer zu reinigen
bietet Schutz und Möglichkeiten zum EinkuschelnHund kann Körbchen anknabbern
Kissen und Körbchen können einzeln ersetzt werdenKissen muss unbedingt dazu gekauft werden
Kissenbezug kann gewaschen werdenKissen aus Fleece sind schwer von Hundehaaren zu befreien
vielfältige Farbvarianten und DesignsKörbchen aus Weide und Ratten können schnell beschädigt werden

Warum brauche ich ein Hundekörbchen?

Ein Hundekörbchen dient nachts als Schlafplatz für Deinen Hund und tagsüber als Aufenthalts- und Rückzugsort. Dieser Rückzugsort sollte ruhig und geschützt sein und Deinem Hund die Möglichkeit geben, sich zu entspannen und neue Energie zu tanken. Das Hundekörbchen ist sozusagen das Reich Deines Hundes, an dem er möglichst auch nicht gestört werden sollte.

Tipp: Du kannst das Hundekörbchen auch in Deine Hundeerziehung integrieren. So kannst Du zum Beispiel immer, wenn Besuch kommt, Deinen Hund auf sein Körbchen schicken, damit er den Besuch nicht gleich freudig überfällt.

Wo steht das Hundekörbchen am besten?

Das Hundekörbchen sollte an einem Ort mit möglichst wenig Bewegung und Geräuschen stehen. Zudem sollte es nicht in der Nähe von Türen und Fenstern stehen und vor direkter Sonneneinstrahlung und Zugluft geschützt sein. Ebenso sollte das Körbchen nicht direkt vor der Heizung oder dem Kamin stehen und auch nicht in der Nähe von elektronischen Geräten wie Computern oder Fernsehern.

Als Ruhezone für Deinen Hund ist in der Regel das Wohnzimmer oder das Schlafzimmer am besten geeignet. Hier kann Dein Hund sich ausruhen und gleichzeitig bei Dir sein, während Du gemütlich vor dem Fernseher sitzt oder ein Buch liest. Denn Hunde sind Rudeltiere und wollen auch beim Ruhen Teil des Familienlebens sein.

Wusstest Du schon, dass Hunde sehr viel Schlaf benötigen? Erwachsene Hunde schlafen oder ruhen am Tag durchschnittlich bis zu 14 Stunden, ältere und große Hunde bis zu 18 Stunden und Welpen sogar bis zu 20 Stunden.

Welche Hundekörbchen gibt es?

Hundekörbchen für Deinen Hund gibt es in ganz unterschiedlichen Varianten und Farben. Ein Klassiker ist das typische und immer noch sehr beliebte Weidenkörbchen. Eine andere Möglichkeit ist ein Hundekörbchen aus Kunststoff, welches wesentlich einfacher zu reinigen ist. Zudem gibt es auch Hundekörbchen aus Rattan. Bei Rattan kann es sich entweder um ein natürliches Material oder künstlich hergestelltes Polyrattan handeln. Für Gemütlichkeit sorgen auch Hundekörbchen aus textilen Materialien wie zum Beispiel Kunstfell oder Leder.

Welpen in Weidenkörbchen

Das Weidenkörbchen ist der Klassiker unter den Hundekörbchen.

Welches Hundekörbchen ist das Richtige für meinen Hund?

Hundekörbchen für Deinen Hund gibt es in ganz unterschiedlichen Varianten und Farben. Ein Klassiker ist das typische und immer noch sehr beliebte Weidenkörbchen. Eine andere Möglichkeit ist ein Hundekörbchen aus Kunststoff, welches wesentlich einfacher zu reinigen ist. Zudem gibt es auch Hundekörbchen aus Rattan. Bei Rattan kann es sich entweder um ein natürliches Material oder künstlich hergestelltes Polyrattan handeln. Für Gemütlichkeit sorgen auch Hundekörbchen aus textilen Materialien wie zum Beispiel Kunstfell oder Leder.

Was sind die wichtigsten Kaufkriterien für ein Hundekörbchen?

Bei der Wahl für das richtige Hundekörbchen beeinflussen viele Faktoren die Entscheidung. Die wichtigsten Kriterien haben wir hier für Dich zusammengefasst:

Material

Das Hundekörbchen zeichnet sich durch seine große Stabilität und einen hohen Rand aus. Für das Körbchen selbst werden als Material meistens Weide, Rattan oder Kunststoff verwendet. Zusätzlich wird mit einer weichen und textilen Polsterung für Komfort gesorgt.

Die Vor- und Nachteile der gängigsten Materialien für Hundekörbchen haben wir hier für Dich zusammengefasst:

Weide

Ein Klassiker ist das Weidenkörbchen. Weide ist ein Naturmaterial und sehr robust. Ein Weidenkorb sieht optisch sehr ansprechend aus und passt zu fast jeder Einrichtung. Zudem gibt das Material etwas nach, wenn sich Dein Hund gegen den Rand drückt. So wird es für Deinen Hund nicht unbequem und das Körbchen beult dennoch nicht aus.

Für junge Hunde und Hunde, die gerne alles anknabbern, ist ein Weidenkörbchen weniger geeignet. Auch sind Weidenkörbchen durch ihre Struktur schwieriger zu reinigen als Körbchen aus glatten Oberflächen.

Rattan

Das Rattankörbchen ist dem Weidenkörbchen sehr ähnlich. Rattankörbchen können sowohl aus natürlichen als auch aus künstlichen Materialien hergestellt sein und sind ebenfalls sehr stabil und robust. Rattankörbchen sehen schlicht und edel aus. Wenn das Körbchen aus künstlichem Polyrattan hergestellt ist, kann es auch wunderbar auf der Terrasse stehen und ist je nach Modell auch wetterbeständig. Nur die Reinigung ist durch die kleinen Lücken in der Struktur ebenfalls sehr mühsam.

Kunststoff

Hundekörbchen aus Kunststoff sind sehr stabil und in vielen Farben erhältlich. Ihre glatte Oberfläche lässt sich sehr gut reinigen. Für Welpen, die noch sehr viel knabbern und mitunter noch nicht stubenrein sind, ist der Kunststoffkorb eine gute Alternative. Im Sommer kann das Hundekörbchen auch super draußen im Garten stehen.

Kunststoffkörbchen sind sehr preiswert, aber daher leider auch sehr schlicht. Mit einem schönen Kissen lässt sich aber auch jeder Kunststoffkorb gemütlich und wohnlich gestalten.

Hundekörbchen aus textilen Stoffen

Du kannst Dich auch für ein Hundekörbchen aus textilen Materialien entscheiden. Diese bestehen gerne aus Kunstfell oder Plüsch, bei manchen Modellen wird auch Kunstleder oder echtes Leder als Außenmaterial verwendet. Textile Hundekörbchen sind sehr kuschelig und sehen zudem noch sehr gut aus.

Jedoch ist die Reinigung nicht ganz so leicht. Hundekörbchen aus Leder oder Kunstleder können mit einem Lappen abgewaschen werden. Bei Kunstfell und Plüsch hingegen wäre es praktisch, wenn das ganze Körbchen gewaschen werden dürfte. Bei kleinen Modellen kann das gut funktionieren, für die größeren wird dann aber irgendwann die Waschmaschine zu klein.

Hund in Stoffkörbchen

Ein Hundekörbchen aus textilen Stoffen ist sehr weich und lädt Deinen Hund zum Anschmiegen ein.

Stabilität

Für die Langlebigkeit des Hundekörbchens ist die Stabilität sehr wichtig. Das ausgewählte Kissen sollte sehr weich sein und Deinen Hund einladen sich einzukuscheln. Dennoch sollte Dein Hund in dem Material nicht einsinken. Gerade bei größeren Hunden besteht ansonsten das Risiko, dass sie mit ihrem höheren Gewicht das Kissen ganz schnell ausliegen und dann ohne ausreichend Polsterung in dem Hundekörbchen schlafen.

Auch das Hundekörbchen selbst sollte sehr stabil sein. Dein Hund soll sich jederzeit an den Rand des Körbchens anlehnen können, ohne dass dieses seine Form verändert. Das Hundekörbchen sollte beim Kauf in seiner Gesamtheit einen stabilen Eindruck auf Dich machen.

Zudem ist es wichtig, dass Dein Hundekörbchen und das dazugehörige Kissen rutschfest sind. Dein Hund ist viel in Bewegung und springt auch gerne mal in sein Körbchen. Dabei darf das Hundekörbchen nicht verrutschen, da sich Dein Hund ansonsten verletzen kann. Angaben zur Rutschfestigkeit findest Du in der Regel in der Produktbeschreibung.

Polsterung

Die Polsterung stellt den zweiten Bestandteil eines Hundekörbchens dar. Die meisten Hersteller bieten für ihre Hundekörbchen auch die passende Polsterung an. So kannst Du das Kissen ganz einfach in der richtigen Größe dazu kaufen und hast ein vielfältiges Angebot an schönen Farben und Designs zur Auswahl.

Solche Polster gibt es aus verschiedenen Materialien. Am besten ist es, wenn das Kissen aus einem Bezug und einer Füllung bestehen. So kannst Du den Überzug ganz leicht abziehen und waschen. Hast Du einen Plüsch-Bezug, dann besteht dieser meistens aus Polyester. Es gibt aber auch viele Kissen, die aus Baumwolle gearbeitet sind. Baumwolle ist sehr pflegeleicht und bietet sich daher optimal als Material für den Überzug an.

Schaumstoffe werden für die Füllung verwendet. Eine Füllung aus Schaumstoffflocken ist weniger gut, da Dein Hund diese schnell ausliegt. Am besten sind Füllungen aus Visco Schaumstoff. Dieser zeichnet sich durch den sogenannten Memory-Effekt aus. Das Kissen merkt sich die Körperform Deines Hundes und passt sich optimal an diese an.

Größe

Durch die Vielzahl der verschiedenen Hunderassen, werden Hundekörbchen in zahlreichen Größen benötigt. Hundekörbchen gibt es für kleine Hunde, für mittelgroße Hunde und auch für große Hunde.

Das Hundekörbchen sollte so groß sein, dass sich Dein Hund auch mal komplett ausstrecken kann. Allerdings solltest Du das Hundekörbchen auch nicht zu groß kaufen, da sich Dein Hund ansonsten darin verloren fühlen kann. Bedenke, dass die Liegefläche des Hundekörbchens durch den hohen Rand eingeschränkt wird. Die richtige Größe ist auch wichtig für die Gesundheit Deines Hundes.

Die passende Größe für das Hundekörbchen kannst Du selber berechnen. Miss dafür einfach die Länge Deines Hundes von der Nasenspitze bis zum Hinterteil und addiere je nachdem, was für ein Schlaftyp Dein Hund ist, zwischen 10 cm und 30 cm dazu. Nun hast Du eine grobe Ahnung, wie groß das Körbchen sein sollte.

Bei der Größenwahl kannst Du Dich mitunter auch an den Angaben des Herstellers orientieren. Häufig findest Du in der Produktbeschreibung Empfehlungen für welche Hunderasse und Hundegröße das Körbchen geeignet ist.

Hundekörbchen gibt es in allen Größen, von XS hin zu XXXL. Die meisten Modelle werden jedoch in den Größen S bis XL geführt. Allerdings gibt es auch eine Vielzahl von Hundekörben, die vor allem für kleine Hunde entwickelt wurden und daher auch in XS erhältlich sind. Dasselbe gilt bei Modellen für sehr große Hunde.

Wir haben hier eine grobe Größentabelle, die Dir Deine Entscheidung für die richtige Größe vielleicht etwas vereinfachen kann:

Größe des Körbchensgeeignet fürHunderassen Beispiele
XSsehr kleine HundeChihuahua, Yorkshire Terrier, Toy Pudel, Bichon Frisé, Prager Rattler, Papillon
Skleine HundeMops, Jack Russel Terrier, Malteser, West Highland Terrier, Havaneser
M-Lmittelgroße HundeFranzösische Bulldogge, Beagle, Whippet, Border Collie, Cocker Spaniel
XLgroße HundeGolden Retriever, Deutscher Schäferhund, Dalmatiner, Labrador, Husky
XXLsehr große HundeDeutsche Dogge, Bernhardiner, Neufundländer, Irischer Wolfshund

Je nach Hersteller und Modell kann es jedoch auch zu Abweichungen von dieser Größentabelle kommen.

Luftdurchlässigkeit

Bei Hundekörbchen aus Kunststoff ist die Luftdurchlässigkeit sehr wichtig. Anders als bei Hundeschlafplätzen, die komplett aus Stoff bestehen, ist die Luftzirkulation bei Plastik nicht automatisch gegeben. Gerade im Sommer kann die Gefahr bestehen, dass Dein Hund in seinem Körbchen überhitzt. Viele Hersteller haben daher in die Unterseite der Kunststoffkörbchen Luftlöcher eingearbeitet, aus denen die warme Luft entweichen kann.

Bei Körbchen aus Weide oder Rattan hingegen ist die Luftzirkulation durch die Struktur des Materials jederzeit perfekt gewährleistet.

Welche Marken stellen qualitative Hundekörbchen her?

Eine Vielzahl von Marken entwickeln Produkte für den Heimtierbedarf. Einige der Unternehmen, die Hundekörbchen für Deinen Hund herstellen, haben wir hier für Dich gesammelt:

HUNTER

HUNTER ist ein im Jahr 1980 gegründetes Familienunternehmen, dass sich auf die Herstellung von hochwertigem Zubehör für Hunde und Katzen spezialisiert hat. Die Firma produziert einen großen Teil der Produkte in Deutschland und die Marke HUNTER erfreut sich weltweit einer immer größer werdenden Beliebtheit.

TRIXIE

Das Unternehmen TRIXIE wurde 1974 in Flensburg gegründet und stellt Artikel für Hunde, Katzen, Kleintiere, Vögel und Reptilien her. TRIXIE ist europäischer Marktführer für Heimtierzubehör und exportiert sein Produktsortiment in 88 Länder.

Karlie

Karlie ist ein Unternehmen, das sich ebenfalls auf den Heimtierbedarf ausgerichtet hat. Das Sortiment umfasst mehr als 8.000 Produkte und ist sehr breit gefächert. Karlie beliefert Zoofachhändler, Supermarktketten, Baumärkte und Onlinehändler in weltweit 70 Ländern.

FEANDREA

FEANDREA ist ein internationales Unternehmen mit Sitz in China und Niederlassungen in Deutschland und den USA. Das Unternehmen produziert und verkauft Artikel für den Tierbedarf mit dem Fokus vor allem auf Hunden und Katzen.

Kerbl

Die Kerbl-Gruppe ist Produzent und Großhändler für Zubehörartikel im Bereich des Agrar-, Heimtier- und Pferdebedarfs. Das Familienunternehmen ist durch einige Tochterunternehmen auch international gut vertreten und bietet ein sehr breitgefächertes Produktsortiment an.

Wo kann ich ein Hundekörbchen kaufen?

Du kannst Hundekörbchen grundsätzlich in jedem Geschäft für Tierbedarf kaufen. Aber auch viele Baumärkte oder Supermarktketten haben Abteilungen mit Produkten für Heimtiere und mit etwas Glück, wirst Du auch da ein Hundekörbchen für Deinen Hund finden.

Vor Ort kannst Du Dich vom Personal beraten lassen und Dein Hund darf Dich auch meist beim Kauf begleiten. So kannst Du die Größe des Hundekörbchens mit Deinen eigenen Augen besser einschätzen. Allerdings ist die Farb- und Markenauswahl im Geschäft eingeschränkt.

Du kannst Hundekörbchen natürlich auch Online kaufen. Viele der Hersteller haben eigene Online Shops oder vertreiben ihre Produkte über die Onlineauftritte von Unternehmen für Heimtierbedarf wie zum Beispiel Fressnapf. Aber auch Onlineplattformen wie Amazon und eBay führen ein vielfältiges Sortiment an Hundekörbchen.

Wenn du Dein Hundekörbchen Online kaufst, hast Du ein riesiges Angebot und kannst Deinen Farbvorstellungen freien Lauf lassen. Bedenke jedoch, dass die Größenangaben je nach Hersteller auch schon mal unterschiedlich ausfallen können. Lies Dir daher am besten die Kundenrezensionen durch. Andere Nutzer haben häufig ähnliche Sorgen.

Wie viel kostet ein Hundekörbchen?

Die Preise für ein Hundekörbchen können je nach Marke und Material stark variieren.
In der Regel kostet ein Hundekörbchen zwischen 14.99 Euro und 159.00 Euro. Die Preisgrenze nach oben ist allerdings offen.

Bei manchen Hundekörbchen musst Du das Kissen zusätzlich kaufen und daher mit höheren Kosten rechnen. Allerdings hast Du in diesem Fall auch bei dem Material und der Optik des Kissens freie Wahl.

Wichtig: Die Hundekörbchen werden mit zunehmender Größe immer teurer. Der Preis eines Hundekörbchens kann sich von der Größe S hin zur Größe L auch gerne mal verdreifachen.

Welche Alternativen gibt es?

Neben einem Hundekörbchen gibt es noch eine Vielzahl an weiteren Schlafmöglichkeiten für Deinen Hund. Du kannst für Deinen Hund zum Beispiel auch ein Hundebett oder ein Hundesofa kaufen. Oder aber Dein Hund versteckt sich gerne und kuschelt sich daher am liebsten in eine Hundehöhle. Für ältere Hund oder Hunde mit Gelenkerkrankungen ist auch ein orthopädisches Hundebett oder Hundekissen eine sinnvolle Anschaffung. Welche Schlafmöglichkeit für Deinen Hund die Richtige ist, kommt auf die Vorlieben Deines Hundes an.

Hund in Hundebett

Das Hundebett ist dem Hundekörbchen sehr ähnlich, allerdings fehlt beim Hundebett der hohe und stabile Rand.

Wichtiges Zubehör für Hundekörbchen

Das wichtigste Zubehör beim Hundekörbchen ist die Polsterung. Sollte diese beim Kauf noch nicht dabei sein, muss Du auf jeden Fall zusätzlich ein Hundekissen für Dein Hundekörbchen kaufen oder selber nähen. Aber es gibt auch noch weitere Produkte mit denen Du Dein Hundekörbchen schöner und gemütlicher machen kannst:

Hundekissen

Ein Hundekissen sorgt für eine optimale Polsterung und kann auch mal ohne das Körbchen verwendet werden. Der Bezug des Hundekissens lässt sich in der Waschmaschine waschen und ist daher gut sauber zu halten.

Hundedecke

Zusätzlich zu dem Hundekissen kannst Du auch noch eine Hundedecke verwenden. Eine Hundedecke allein ist meistens nur sehr dünn und würde leicht verrutschen, aber in Kombination mit einem Hundekissen ermöglicht sie deinem Hund ganz viel Gemütlichkeit. Zudem musst Du dann auch nicht immer gleich den Kissenbezug oder sogar ganze Kissen waschen.

Passende Hundedecke zum Hundebett

Eine Hundedecke kann den Schlafplatz deines Hundes gemütlicher machen.

Hundematte

Unter das Kissen kannst Du darüber hinaus auch noch eine Hundematte legen. Gerade bei Hundekörbchen aus hartem Kunststoff ermöglichen diese ein wenig mehr Polsterung. In Kombination mit einer Hundematte kannst Du auch ein etwas dünneres Hundekissen wählen.

Ob Du Dein Hundekörbchen lieber mit einer Hundedecke, einer Hundematte oder nur einem Hundekissen als Polsterung ausstatten möchtest, bleibt ganz Dir überlassen. Die Polsterung sollte nur nicht zu dünn sein, da Deinem Hund sonst nur wenig Komfort ermöglicht wird.

Hundekörbchen Test-Übersicht: Welches Hundekörbchen ist das Beste?

Die Ergebnisse aus Produkttest von großen Verbrauchermagazinen können Dir bei Deiner Entscheidung für das richtige Hundekörbchen helfen. Wir haben deswegen für Dich eine Übersicht von vertrauenswürdigen Test-Seiten erstellt.

TestmagazinHundekörbchen Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein, es ist kein Test vorhanden
Öko TestNein, es ist kein Test vorhanden
Konsument.atNein, es ist kein Test vorhanden
Ktipp.chNein, es ist kein Test vorhanden

Leider wurde bisher von keinem der bekannten Testmagazine ein Produkttest zu Hundekörbchen durchgeführt.

FAQ– Häufig gestellte Fragen zu Hundekörbchen

Hier haben wir für Dich häufig gestellte Fragen zum Thema Hundekörbchen beantwortet.

Wie reinige ich ein Hundekörbchen richtig?

Der Schlafplatz Deines Hundes muss regelmäßig gereinigt werden. Dein Tier hat von draußen kommend häufig Dreck unter den Pfoten und verliert zudem auch noch Fell. Dein Hundekorb kommt ständig mit Schmutz, Speichel und Haaren in Kontakt. Der Kissenbezug sollte daher regelmäßig abgezogen und bei rund 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Genaue Angaben zum Waschen findest Du in der jeweiligen Pflegeanleitung.

Auch das Körbchen selbst muss stets gereinigt werden. Durch die kleinen Lücken zwischen Körbchen und Kissen sammelt sich der Schmutz auch am Boden des Körbchens. Ein Körbchen aus Weide, Rattan oder Kunstleder saugst Du am besten ab oder wäscht es mit einem feuchten Lappen aus. Bei Körben aus Kunststoff kannst Du auch den Gartenschlauch zur Hilfe nehmen und das Körbchen einmal ordentlich abspritzen.

Kann ich ein Hundekörbchen auch selber bauen?

Du kannst ein Hundekörbchen auch sehr leicht selber bauen. Im Internet findest Du viele Anleitungen und Videos, wie Du das Kissen für das Hundekörbchen selber nähen kannst und welche Materialien Du am besten verwendest, um ein Körbchen zu bauen.

Kann ich ein Hundekörbchen waschen?

Das Kissen in Deinem Hundekörbchen besteht in der Regel aus einem Bezug und einer Füllung. Den Bezug kannst Du ganz leicht in der Waschmaschine waschen. Das Körbchen selbst wäscht du am besten mit einem nassen Lappen aus.

Wie ermittle ich die richtige Größe des Hundekörbchens?

Die richtige Größe für das Hundekörbchen kannst Du ermitteln, indem Du die Länge Deines Hundes misst und dann je nach Schlaftyp einige Zentimeter dazu rechnest. Du kannst Dich aber auch ganz einfach an der Größentabelle für Hundekörbchen und Kissen orientieren und schauen, welche Größe für Deine Hunderasse empfohlen wird.

Kann ich das Hundekörbchen auch draußen verwenden?

Hundekörbchen aus Kunststoff sind einfach zu reinigen und können daher auch ein Aufenthaltsort im Garten für Deinen Hund sein. Einige Hundekörbchen haben zudem auch kleine Löcher zur Luftzirkulation im Boden, durch die Regenwasser problemlos ablaufen kann.

Gibt es auch Hundekörbchen für Welpen?

Hundekörbchen aus künstlichen Materialien wie Kunstleder oder Kunststoff sind robust und pflegeleicht und daher auch für Welpen perfekt geeignet. Gerade am Anfang, wenn Dein Welpe wohlmöglich noch nicht stubenrein ist, kannst Du das Hundekörbchen schnell mit einem Lappen auswischen oder mit dem Gartenschlauch ausspülen. Mit einem schönen und jederzeit waschbaren Kissen kannst Du es Deinem Hund zudem richtig gemütlich machen.

Tipp: Gerade in den ersten Wochen wächst Dein Welpe sehr schnell. Du solltest daher am Anfang ein preiswerteres Hundekörbchen kaufen und dieses nach wenigen Wochen gegen ein Größeres ersetzen.

Hundekörbchen aus Weide oder Rattan sind für einen Welpen hingegen ungeeignet, da Welpen aus reiner Neugier alles anknabbern, was sie finden können.

Weiterführende Quellen

Hundetraining – Geh auf die Decke

Erster Hund – Grundausstattung

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

↑ Zurück zum Beginn ↑