Die 8 besten Pferdekräuter: Test und Vergleich

Pferdekräuter: Tests, Vergleich, Kaufratgeber
5/5 - (1 vote)

Zu einer ausgewogenen Pferdefütterung gehört auch die Fütterung von verschiedenen Kräutern. Wir haben für Dich verschiedene Pferdekräuter herausgesucht und empfehlenswerte Produkte ausgewählt. Außerdem findest Du im Folgenden eine Bestsellerliste sowie aktuelle Angebote. Hier findest Du garantiert die perfekten Kräuter für Deinen Vierbeiner.

Die besten Pferdekräuter: Favoriten der Redaktion

Es gibt zahlreiche verschiedene Pferdekräuter, die unterschiedliche Inhaltsstoffe und somit auch Einsatzgebiete haben. Wir haben Dir für einige der Einsatzgebiete passende Pferdekräuter herausgesucht, verglichen und beschrieben.

Die besten Pferdekräuter für die Leber: Leber-Kräuter von Krauterie

Was uns gefällt:

  • gute Qualität
  • positive Auswirkungen auf die Leber
  • frei von Zusätzen
  • in verschiedenen Größen erhältlich
  • enthält einen Dosierbecher und eine Anwendungserklärung

Was uns nicht gefällt:

  • Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Die Leber-Kräuter von Krauterie überzeugen durch die zahlreichen positive Rezensionen auf Amazon. Die Kräuter zeigen bei allen Kunden die entsprechende Wirkung und überzeugt durch die hochwertige Qualität. Zudem sind die Pferdekräuter frei von Zusätzen.

Laut den Käufern riechen die Kräuter gut und werden auch von wählerischen Pferden gefressen. Aufgrund des mitgelieferten Dosierbechers können die Kräuter gut portioniert werden. Zudem gibt es die Kräuter in verschiedenen Mengen, sodass Du zwischen einem Paket mit 500g wählen kannst und dann die Auswahl von 1 kg, 2 kg bis hin zu 5 kg großen Paketen hast.

Artikelgewicht: 500 g bis 5 kg | Inhaltsstoffe: Artischocke, Fenchel, Mariendistel, Pfefferminze, Schafgarbe, Löwenzahnwurzel | Lagerungsempfehlung: Kühl, dunkel und trocken

Die besten Pferdekräuter für die Atemwege/ gegen Husten: Die Bronchialkräuter von AntiForte

Was uns gefällt:

  • Kräutermischung riecht gut
  • Kräuter werden gerne gefressen
  • zeigen schnell Wirkung
  • verschiedene Fütterungsmöglichkeiten
  • hat viele Inhaltsstoffe

Was uns nicht gefällt:

  • Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Die Bronchialkräuter von AntiForte bestehen aus vielen verschiedenen Kräutern. Die Kräutermischung riecht gut und wird laut den Käufern sehr gerne vom Pferd gefressen. Auch eine Wirkung soll sich schnell zeigen und die Atemwegsprobleme schnell verbessern. Die Qualität der Kräutermischung wird stets als positiv bewertet.

Es gibt verschiedene Fütterungsmethoden. So kannst Du die Pferdekräuter entweder unter das Trockenfutter mischen, als Mash geben oder aufkochen lassen. Die Kräuter werden als Kur verabreicht, welche 10 bis 14 Tage gehen sollte.

Fütterungsdauer: 10 – 14 Tage | Fütterungsmenge pro Tag:Großpferd (ca. 500 kg): 70 g pro Tag / Pony: 35 g pro Tag | Lagerungsempfehlung: Kühl, trocken und lichtgeschützt

Die besten Pferdekräuter für die Muskeln: Muskelkräuter von Krauterie

Was uns gefällt:

  • gute Qualität
  • mit Messbecher und Anwendungserklärung
  • unterstützt bei Muskelverspannungen und -aufbau
  • in verschiedenen Größen erhältlich
  • frei von Zusätzen

Was uns nicht gefällt:

  • Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Die Muskelkräuter unterstützen Dein Pferd bei Muskelverspannungen und wirken sich ebenfalls positiv auf den Muskelaufbau aus. Generell wird die Kräutermischung als Kur gefüttert, wobei diese nicht länger als zehn Wochen andauern sollte. Durch die mitgelieferte Anwendungserklärung und den Messbecher ist eine einfache Dosierung möglich.

Die Qualität der Kräuter ist sehr gut und sie sind frei von Zusätzen. Zudem kannst Du die Kräuter in verschiedenen Größen erhalten und somit auf Deinen Bedarf anpassen. Die Käufer berichten hauptsächlich von positiven Erfahrungen mit den Muskelkräutern und konnten sichtbare Verbesserungen beobachten.

Bestandteile: Birkenblätter, Fenchel, Weißdorn, Goldrute, Ginkgo, Spirulina, Hopfen | Dauer der Anwendung: 5 – 10 Wochen | Artikelgewicht: 500 g – 3 kg

Die besten Pferdekräuter für die Gelenke: Arthro-Akut von V-Point

Was uns gefällt:

  • fördert die Gelenkkraft
  • ohne Salz und Zuckerzusatz
  • extra fein, gut verträglich
  • leichte Dosierung möglich
  • besteht zu 100% aus Naturprodukten

Was uns nicht gefällt:

  • Teile der Mischung gelten als Dopingrelevant

Redaktionelle Einschätzung

Die Kräutermischung Arthro-Akut von V-Point unterstützt Dein Pferd bei Bewegungsproblemen und fördert zudem die Gelenkkraft. Zudem unterstützt es Pferde, die an Arthrose leiden. Beachte allerdings, dass einige Teile der Kräutermischung als Dopingrelevant gelten.

Besonders positiv ist die Herstellung der Kräuter, da dort extra auf eine gute Verträglichkeit geachtet wird. Zudem ist die Dosierung der Kräuter einfach. Sie sind ohne Salz- und Zuckerzusatz und bestehen zu 100% aus Naturprodukten.

Artikelgewicht: 500 g | Dauer der Anwendung: 10 Tage | Bestandteile: Teufelskralle, Ingwer, Hagebutte, Weidenrinde

Die besten Pferdekräuter für den Stoffwechsel: Stoffwechsel-Kräuter von Krauterie

Was uns gefällt:

  • Stärkung der Stoffwechselfunktion
  • natürliche, hochwertige Kräuter
  • frei von Zusätzen
  • Kräutermischung riecht gut
  • zeigen relativ schnell Wirkung

Was uns nicht gefällt:

  • wird von einigen Pferden nicht pur gefressen

Redaktionelle Einschätzung

Diese Kräutermischung besteht aus verschiedenen Kräutern, welche alle natürlich und hochwertig sind. Zudem ist die Mischung frei von Zusätzen. Die Kräuter können in verschiedenen Mengen gekauft werden, wobei die kleinste Packung bei 500 Gramm und die größte bei 4 Kilogramm liegt.

Die Kräuter unterstützen Dein Pferd beim Stoffwechsel. Allerdings sollten die Stoffwechsel-Kräuter nicht dauerhaft, sondern nur als Kur gefüttert werden. Eine Wirkung ist laut den Kunden relativ schnell sichtbar. Allerdings wollten einige der Pferde die Kräuter nicht pur fressen.

Rasse-Empfehlung:Senioren | Artikelgewicht: 500 g – 4 kg | Inhaltsstoffe: Goldrute, Fenchel, Gänseblümchen, Mariendistel, Pfefferminze, Schafgarbe, Löwenzahn

Die besten Pferdekräuter für den Magen: Magenkräuter von Natusat

Was uns gefällt:

  • riecht sehr gut
  • wird gerne gefressen
  • zeigt relativ schnell Wirkung
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Was uns nicht gefällt:

  • Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Die naturreine Kräutermischung von Natusat besteht aus vielen verschiedenen Kräutern und anderen Bestandteilen, wie zum Beispiel Banane. Laut den Rezensionen riechen die Magenkräuter gut und werden gerne von den Pferden gefressen.

Die Käufer geben an, dass schon nach wenigen Tagen eine Verbesserung zu sehen ist und zum Beispiel der Blähbauch ihres Pferdes kleiner wird. Insgesamt bewerten die Kunden das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Qualität der Pferdekräuter als sehr gut.

Artikelgewicht: 1 kg | Geschmack: Banane | Bestandteile: Kamille, Anis, Fenchel, Kümmel, Melisse, Hopfen, Pfefferminze, Karotten, Rote Beete, ungezuckerte Banane, Malve | Fütterungsginweis:35 – 50 g bei 500 kg/LG pro Tier und Tag

Die besten Pferdekräuter für das Fell und die Haut: Fellkraft von AntiForte

Was uns gefällt:

  • einfache Anwendung möglich
  • Mischung besteht aus natürlichen Kräutern
  • für Fell und Haut
  • zur täglichen Versorgung
  • wird relativ gerne gefressen

Was uns nicht gefällt:

  • Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Die Fellkraft-Kräuter von AntiForte wirken sich positiv auf Haut und Fell des Pferdes aus. Die Kräutermischung ist für die tägliche Versorgung geeignet und können einfach unter das Futter gemischt werden, weshalb die Anwendung der Kräuter unkompliziert ist. Der Messbecher ermöglicht eine leichte Portionierung.

Die Zusammensetzung besteht aus Bierhefe, Hagebuttenschalen, Mariendistelsamen, Seealgenmehl und ist reich an Vitamin C, welches zudem das Immunsystem und die Lauffähigkeit Deines Pferdes unterstützt. Zudem besteht die Mischung zu 100% aus Naturprodukten.

Artikelgewicht: 1,5 kg | Bestandteile: Bierhefe, Hagebuttenschalen, Mariendistelsamen, Seealgenmehl | Lagerungsempfehlung: Kühl, trocken und lichtgeschützt

Die besten Pferdekräuter für eine Rundumversorgung: Das 4in1 Complete von AntiForte

Was uns gefällt:

  • für glänzendes Fell
  • unterstützt das Verdauungssystem
  • unterstützt das Immunsystem und die Vitalität
  • Verbesserung der Hornfestigkeit
  • wird gerne gefressen

Was uns nicht gefällt:

  • Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Die 4in1 Kräutermischung von AntiForte besteht aus vielen verschiedenen Kräuter, welche viele Wirkstoffe haben und somit mehrere Funktionen erfüllen. Einerseits unterstützen sie das Verdauungssystem und das Immunsystem, andererseits verbessern sie das Fell und die Hufe des Pferdes.

Die Käufer sind rundum zufrieden mit den Kräutern und ihrer Wirkung, wobei die Wirkung erst nach längerer Zeit eintritt. Die Pferde der Kunden fressen die Kräuter gerne. Der mitgelieferte Messbecher erleichtert die Portionierung der Pferdekräuter.

Artikelgewicht: 3 kg | Bestandteile:Bierhefe, Hagebuttenschalen, Kieselgur | Artikelform: Pulver

Bestsellerliste

Aktuelle Angebote

Das Wichtigste in Kürze

  • Pferdekräuter gehören zu einer artgerechten und ausgeglichenen Pferdefütterung dazu.
  • Es gibt viele verschiedene Pferdekräuter, die unterschiedliche Wirkungsstoffe haben. Daher solltest Du die Kräuter nach ihren Inhaltsstoffen und ihren Einsatzmöglichkeiten wählen.
  • Meistens werden Pferdekräuter als Kur gefüttert. Es gibt aber auch Kräuter, die dauerhaft gefüttert werden können.
  • Die Fütterung von Kräutern ersetzt keinen Tierarzt oder Medikamente, kann aber zur Vorbeugung oder Verbesserung des Problems dienen.

Kurzratgeber

Hier findest Du einige wichtige Informationen rund um das Thema Pferdekräuter. Wir haben Dir die wichtigsten Fragen zusammengefasst und beantwortet.

Pferd grast auf einer Wiese

Durch Monokulturen auf unseren Wiesen fehlen unseren Vierbeinern einige wichtige Kräuter.

Warum sollte ich Pferdekräuter füttern und wofür sind sie gut?

In der freien Natur würde eine Pferdeherde umherziehen und selbst dafür Sorgen vielfältige Nahrung zu sich zu nehmen. Dazu gehören unter anderem Kräuter und Gräser. Da wir hier Monokulturen auf den Wiesen und einige Schadstoffe in der Luft haben, fehlen unserem Pferd die ein oder anderen Kräuter.

Da das Füttern von Kräutern aber ein Must-have ist und zur Gesunderhaltung dient, solltest Du Pferdekräuter zusätzlich füttern. Es gibt zahlreiche Kräuter, die alle unterschiedliche Wirkungsstoffe enthalten und bei speziellen Problemen helfen können.

Achtung: Die Fütterung von Pferdekräutern ersetzen nicht den Tierarzt.

Welche Pferdekräuter sind für was gut?

Es gibt zahlreiche verschiedene Kräuter, welche unterschiedliche Wirkungen haben. Wir haben Dir die einige Kräuter und ihre jeweiligen Einsatzgebiete zusammengefasst.

KräuterInhaltsstoff
Birke
  • harntreibende Wirkung
  •  Anregung der Nierentätigkeit
  • Entgiftungsfunktion
  • Einsatz auch bei schuppiger Haut und Ekzemen
Brennnessel
  • getrocknet
  • enthalten wichtige Mineralien und Nährstoffe( Vitamin E, Eisen, Calcium, Kalium, Magnesium, Vitamin A und C)
  • unterstützt Bildung roter Blutkörper
  • regt die Verdauung an
Fenchel
  • krampflösend, entblähend
  • Einsatz bei Verdauungsstörungen
  • Einsatz bei verschleimten Atemwegen
Hagebutte
  • Vitaminsammlung (Vitamin E, Vitamin B, Vitamin A Vitamin K1)
  • begünstigt Fell und Hufwachstum
Kamille
  • entzündungshemmend, krampflösend, beruhigend
  • Einsatz bei Magen-Darm-Beschwerden, Blähungen
  • Einsatz bei Nervosität
Leinsamen
  •  Einsatz bei Magen-Darm- Beschwerden und Entzündungen
  • stärkt das Immunsystem
Löwenzahn
  • harntreibend
  • stärkt das Immunsystem
  • begünstigt die Verdauung
Mariendistel
  • Entgiftung der Leber, Galle und Milz
  • förder Stoffwechsel
Minze
  •  Magen, Darm
Salbei
  • antibakteriell, sekretionsfördernd, schweißhemmend, entzündungshemmend,
  • Einsatz bei Atemwegsbeschwerden
Spitzwegerich
  • schleimlösend
  • Einsatz bei Atemwegsbeschwerden
  • Einsatz bei Appetitlosigkeit
Teufelskralle
  • entzündungshemmend, schmerzlindernd
  • fördert Verdauung
  • gut bei Arthrose, Gelenke, Sehnen
Walnuss
  • Einsatz bei Entzündung, Magen-Darm, Wurmbefall, Leberproblmen
  • reinigen Blut
  • fördern Stoffwechsel
Weißdorn
  • fördern Stoffwechsel
  • unterstützt Herz-Kreislauf-System
  • fördert die Durchblutung

Was muss ich bei der Fütterung von Pferdekräutern beachten?

Generell solltest Du bei Deinem Pferd auf eine ausgewogene Ernährung achten. Meistens werden Kräutermischungen als Kur verabreicht, welche zwischen einem und drei Monaten anhalten kann. Es gibt aber auch Kräuter zur dauerhaften Fütterung.

Achtung: Eine zu hohe Dosierung kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen.

Du solltest auf die Qualität und das Einsatzgebiet der Pferdekräuter achten. Die Futterempfehlung für Pferdekräuter findest Du auf der entsprechenden Verpackung. Dort sollten sowohl Angaben zur richtigen Dosierung, als auch zur Art der Fütterung stehen.

Achtung: Einige Kräuter können gegen die Doping- und Mediakmentenkontrollregeln der Deutschen Reiterlichen Vereinigung verstoßen.

Wie werden Pferdekräuter gefüttert?

Pferdekräuter werden meist mit ins Futter gemischt. Es gibt aber auch einige Kräuter, die mit heißem Wasser aufgegossen werden müssen. Zudem gibt es Kräuter, die als eine Art Pellets einfach aus der Hand gefüttert werden können. Wie Du jetzt speziell Deine Pferdekräuter zubereiten solltest, findest Du auf der Verpackung.

Wo kann ich Pferdekräuter kaufen?

Du kannst Pferdekräuter sowohl in einem Fachhandel für Pferde kaufen, als auch einfach in einem Online-Shop bestellen. Zu ersterem zählen Läden wie Krämer, Equiva oder der Raiffeisen Markt. Als Online-Shop bietet sich beispielsweise Amazon an.

Kann ich Pferdekräuter selber mischen?

Du hast viele Möglichkeiten Dir selbst eine Kräutermischung herzustellen, sei es in Öl-Form, als Leckerlis oder sogar als Tee. Allerdings solltest Du Dich vorher ausgiebig über die verschiedenen Kräuter informieren. Es gibt zahlreiche Bücher und Webseiten, die Rezepte für eine solche Herstellung zur Verfügung stellen.

Achtung: Einige Kräuterkombinationen können gegenseitig ihre Wirkung aufheben oder sich sogar negativ auf das Wohlbefinden Deines Pferdes auswirken. Eigne Dir also unbedingt ein umfassendes Wissen an.

Kaufkriterien für Pferdekräuter

Damit Du weißt, worauf Du beim Kauf achten muss, haben wir Dir hier die beiden wichtigsten Kaufkriterien zusammengefasst.

Inhaltsstoffe

Je nach Inhaltsstoff können die Pferdekräuter unterschiedlich eingesetzt werden. Daher solltest Du beim Kauf darauf achten, wofür Du die Kräuter benötigst und welcher Inhaltsstoff der Richtige dafür ist.

Einsatzgebiet

Hier ist es ähnlich wie mit den Inhaltsstoffen. Je nachdem wofür Du die Kräuter verwenden möchtest, musst Du sie dementsprechend auswählen. Hat Dein Pferd Atemprobleme, solltest Du die Kräuter wählen, die dieses Problem verbessern können.

Wieviel kosten Pferdekräuter?

Je nach Nutzen und Menge Deiner Pferdekräuter können die Preise ziemlich variieren. Meist beginnt die Preisspanne bei zehn Euro und kann bis über hundert Euro gehen.

Weiterführende Quellen

Weitere Informationen findest Du zum Beispiel hier

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen