Zum Inhalt springen

Trensenzaum: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Zwei Pferde am Grasen mit Trensenzaum
Rate this post

Der Trensenzaum gehört zu den absoluten Must-Haves in Deiner ReitausrĂŒstung. Dabei kannst Du zwischen vielen verschiedenen Farben und Modellen wĂ€hlen. Die besten TrensenzĂ€ume, und worauf du bei Deiner Wahl achten musst haben wir Dir hier zusammengestellt.

Wir haben verschiedene Modelle verglichen und uns mit den wichtigsten Trensenzaum-Tests beschÀftigt.

Unsere Favoriten

Das stylische Zaumzeug: Waldhausen X-Line Trensenzaum*
„Durch die Strasssteine sieht das Zaumzeug sehr modisch aus.“

Der perfekte Turnierzaum: Horseware Ireland Rambo Micklem Trensenzaum*
„Super geeignet fĂŒr WettkĂ€mpfe.“

Das anatomische Schwedenhalfter: GS-Sports Trensenzaum mit Schwedischem Reithalfter*
„Das Halfter passt sich perfekt an die Kopfform Deines Pferdes an.“

Der gĂŒnstige Trensenzaum: KERBL Trensenzaum Standard*
„Der Zaum ist ein super Einstieg fĂŒr Hobbyreiter.“

Der weiche Trensenzaum: WaldhausenTrensenzaum X-Line Supersoft*
„Der Zaum ist super weich und anschmiegsam an die Haut.“

Der Spielzeug-Trensenzaum: HKM 9209 Gebisslose Trense*
„Perfekt geeignet zum Spielen.“

Das Wichtigste in KĂŒrze

  • TrensenzĂ€ume mĂŒssen richtig passen, ansonsten kann es zu ungesunden Verspannungen und Scheuerstellen kommen.
  • FĂŒr jede Disziplin gibt es eine andere Art Trensenzaum.
  • Eine weiche Polsterung ist bei den meisten Zaumzeugen von Vorteil.
  • Der Englisch-Kombinierte Trensenzaum ist weltweit am berĂŒhmtesten.

Die besten Produkte: Favoriten der Redaktion

Hier findest Du die Top Sechs TrensenzÀume unserer Redaktion.

Das stylische Zaumzeug: Waldhausen X-Line Trensenzaum

Was uns gefÀllt:

  • gestylt mit Strasssteinen
  • Material: Leder
  • in zwei verschiedenen Farben erhĂ€ltlich
  • bietet zusĂ€tzliche Ohrenfreiheit

Was uns nicht gefÀllt:

  • Anfangs ist das Leder sehr steif
  • nur in einer GrĂ¶ĂŸe erhĂ€ltlich

Redaktionelle EinschÀtzung

Der Waldhausen X-Line Trensenzaum ist ein modisches Englisch-Kombiniertes Reithalfter. Es ist erhĂ€ltlich in den Farben Schwarz und Braun/RosĂ©. Sowie in den GrĂ¶ĂŸen Vollblut und Warmblut. Bei der hier beschriebenen GrĂ¶ĂŸe handelt es sich, um Vollblut in der Farbe Schwarz. Das gerade GenickstĂŒck bietet zusĂ€tzliche Ohrenfreiheit. Es ist besonders komfortabel dadurch, dass das GenickstĂŒck und der Nasenriemen mit weichem Material unterlegt sind. Du kannst den Nasenriemen auch abnehmen, wenn Du es ohne Riemen verwenden willst.

Damit das Halfter besonders heraussticht, ist es am Stirnband mit kleinen rosĂ© farbenen Strasssteinen besetzt. Die EdelstahlbeschlĂ€ge sind ebenfalls in einem sanftem RosĂ© gehalten. Inklusive in der Lieferung enthalten ist ein 19 mm langer GurtzĂŒgel. Falls das Halfter am Anfang etwas steif wirken mag, dann kannst Du Lederfett zum Einschmieren benutzen. Damit wird das Leder geschmeidiger und passt sich besser an die Anatomie Deines Tieres an.

<strong>GrĂ¶ĂŸe:</strong> Vollblut | <strong>Farbe:</strong> Schwarz oder Braun mit RosĂ© | <strong>GurtzĂŒgel:</strong> 19 Millimeter

Der perfekte Turnierzaum: Horseware Ireland Rambo Micklem Trensenzaum

Was uns gefÀllt:

  • Material: Leder
  • tauglich fĂŒr den Wettkampf
  • gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis
  • verringert den Druck auf Gesichtsnerven und Genick

Was uns nicht gefÀllt:

  • Lieferung ohne Gebiss und ZĂŒgel
  • nicht verwendbar ohne Gebiss oder als Kappzaum

Redaktionelle EinschÀtzung

Das Ireland Rambo Micklem von Horseware eignet sich perfekt fĂŒr WettkĂ€mpfe, da es durch die FĂ©dĂ©ration Equestre Internationale (FEI) anerkannt wurde. Der Trensenzaum passt sich durch seine Verarbeitung individuell an den Pferdekopf an. Das GenickstĂŒck ist breit geformt, so wird unnötiger Druck auf die Gesichtsnerven und das Genick verhindert und umgelenkt.

Der Stirnriemen, das GenickstĂŒck, der Nasenriemen und die BackenstĂŒcke sind mit weichem Material unterlegt, somit entstehen keine unangenehmen Scheuerstellen. Der Trensenzaum besteht aus Leder. Er entspricht Paragraph 70 der Leistungs-PrĂŒfungs-Ordnung, dadurch kann es ohne Bitclips bei Turnieren verwendet werden.

Hinweis: Die Leistungs-PrĂŒfungs-Ordnung ist befasst sich mit dem leistungssportlichen Turniersport in Deutschland.

Die Bitclips dienen dazu, dass Gebiss zu fixieren und die Zunge und Maulwinkel zu schĂŒtzen, sind in diesem Fall bei einem Reitturnier jedoch unzulĂ€ssig. Der Zaum kann nicht ohne Gebiss oder als Kappzaum verwendet werden. Ein Kappzaum ist ein Halfter, das sich ausschließlich auf das Nasenbein des Tieres auswirkt, nicht etwa auf das Maul. Das Gebiss ist nicht in der Lieferung enthalten, ebenso wenig wie die ZĂŒgel.

<strong>GrĂ¶ĂŸe:</strong> Small Horse | <strong>Material:</strong> Leder | <strong>Farbe:</strong> schwarz oder braun

Das anatomische Schwedenhalfter: GS-Sports Trensenzaum mit Schwedischem Reithalfter

Was uns gefÀllt:

  • gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis
  • förderlich fĂŒr die Gesundheit
  • extrem hoher Tragekomfort
  • in zwei GrĂ¶ĂŸen erhĂ€ltlich

Was uns nicht gefÀllt:

  • nur in einer Farbe erhĂ€ltlich

Redaktionelle EinschÀtzung

Der Trensenzaum mit schwedischem Reithalfter von GS-Sports passt sich durch sein anatomisch gepolstertes GenickstĂŒck an die Form des Pferdekopfes an. Das Modell gibt es in London Braun zu erhalten und in den GrĂ¶ĂŸen Warmblut/Full und Vollblut/Cob.
London Braun ist eine Abstufung der Farbe Hellbraun. Die Polsterungen sind in der Farbe Weiß.

Durch die kluge Auspolsterung und den keilförmigen Schnitt des GenicksstĂŒcks, wird Druck von diesem Bereich genommen und nach links und rechts abgeleitet. Dies mindert das Risiko, dass schwerwiegende gesundheitliche Folgen entstehen könnten. Zu diesen Folgen zĂ€hlen, zum Beispiel Kieferprobleme oder Probleme mit der HalswirbelsĂ€ule.
Der Tragekomfort fĂŒr Dein Tier wird dadurch maximal erhöht.

Im Lieferumfang ist der Trensenzaum mit einer Trense enthalten, die dazugehörigen Schnallen sind Silber. Durch einige silberne Details am Stirnband erlangt der Zaum einen gewissen Wiedererkennungswert. Er ist hochwertig verarbeitet und besteht aus qualitativem Material.

<strong>GrĂ¶ĂŸen:</strong> Vollblut und Warmblut | <strong>Farbe:</strong> Hellbraun | <strong>Halfterart:</strong> Schwedisch

Der gĂŒnstige Trensenzaum: Kerbl Trensenzaum Standard

Was uns gefÀllt:

  • inklusive GurtzĂŒgel
  • sehr billig
  • auch geeignet fĂŒr Holzpferde
  • in vielen verschiedenen grĂ¶ĂŸeb erhĂ€ltlich
  • GurtzĂŒgel sind verstellbar

Was uns nicht gefÀllt:

  • vergleichsweise schlechter verarbeitet
  • wird ohne Gebiss geliefert

Redaktionelle EinschÀtzung

Der einfache Trensenzaum von Kerbl ist ein Englisch-Kombiniertes Reithalfter mit Sperrriemen. Er ist in den GrĂ¶ĂŸen Shetty, Pony, Vollblut und Warmblut erhĂ€ltlich und in der Farbe Braun/Schwarz.

Das Zaumzeug ist perfekt fĂŒr Hobby-Reiter, es hat eine solide StandardqualitĂ€t und ist an Stirn- und Nasenband mit extra weichem Material unterlegt worden. Der Trensenzaum Standard von Kerbl wird inklusive GurtzĂŒgel geliefert und ist GrĂ¶ĂŸen verstellbar. Er wird handgenĂ€ht und designt. Die Lieferung erfolgt ohne Gebiss. Auch dieses Modell kann am Anfang noch steif wirken, mit der Benutzung von Lederfett kannst Du das Material jedoch geschmeidiger machen.

Das Zaumzeug ist zu einem sehr erschwinglichen Preis zu erhalten, dadurch ist eine etwas weniger qualitative Verarbeitung zu erwarten. Das Material neigt leider dazu abzufĂ€rben. Der Trensenzaum ist jedoch perfekt fĂŒr Einsteiger und auch fĂŒr die Benutzung an einem Holzpferd geeignet.

<strong>GrĂ¶ĂŸe:</strong> Shetty, Pony, Vollblut und Warmblut | <strong>Farbe:</strong> Braun/Schwarz | <strong>Halfterart:</strong> Englisch-Kombiniert mit Sperriemen

Der weiche Trensenzaum: WaldhausenTrensenzaum X-Line Supersoft

Was uns gefÀllt:

  • inklusive 19 mm GurtzĂŒgel
  • sehr weiches Material
  • anatomisch geformt
  • hochwertige Verarbeitung
  • faires Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis

Was uns nicht gefÀllt:

  • nur zwei GrĂ¶ĂŸen
  • nur zwei Farben

Redaktionelle EinschÀtzung

Der Trensenzaum X-Line Supersoft von Waldhausen ist ein Englisch-Kombiniertes Reithalfter. Es besteht aus extrem weichem Leder. ZusĂ€tzlich zu dem weichen Material sind der Nasenriemen, das Stirnband und das GenickstĂŒck weich unterlegt.Das GenickstĂŒck ist anatomisch geformt und besitzt ein gerades Stirnband. Es ist in den Farben Schwarz und Braun erhĂ€ltlich und in den GrĂ¶ĂŸen Voll- und Warmblut. ZusĂ€tzlich zu dem Trensenzaum wird ein 19 Milimeter langer GurtzĂŒgel geliefert. Die Ringe sind aus Edelstahl, genauso wie alle weiteren BeschlĂ€ge.

Durch seine qualitative Verarbeitung sieht der Trensenzaum extrem edel und hochwertig aus. Er sieht dazu nicht nur so aus, sondern erfĂŒllt seine Funktion einwandfrei. Durch das weiche Material hat der Zaum einen hohen Tragekomfort und der Druck wird gleichmĂ€ĂŸig auf den ganzen Pferdekopf verteilt.

<strong>GrĂ¶ĂŸe:</strong> Vollblut und Warmblut | <strong>Farbe:</strong> Schwarz und Braun | <strong>Material:</strong> Leder | <strong>Halfterart:</strong> Englisch-Kombiniert

Der Spielzeug-Trensenzaum: HKM 9209 Gebisslose Trense

Was uns gefÀllt:

  • in zwei verschiedenen GrĂ¶ĂŸen erhĂ€ltlich
  • in schwarz und mit Steinchen besetzt erhĂ€ltlich
  • besteht aus hochwertigem Leder
  • pflegeleicht

Was uns nicht gefÀllt:

  • nur fĂŒr Spielzeug oder Holzpferde zu gebrauchen
  • anfĂ€nglich sehr schwer verstellbar

Redaktionelle EinschÀtzung

Das Trensenzaumzeug 9209 von HKM ist ausschließlich fĂŒr Spielzeug- oder Holzpferde geeignet, Du kannst ihn nicht bei richtigen Pferden einsetzen. Der Zaum ist in zwei verschiedenen GrĂ¶ĂŸen erhĂ€ltlich: Shetty und Mini Shetty. Der Zaum ist immer in schwarz erhĂ€ltlich, allerdings kannst Du ihn auch mit goldenem oder rosa Strass auswĂ€hlen. Die Steine sind hochwertig angefertigt worden und gleichmĂ€ĂŸig aufgetragen. Auch wenn das Zaumzeug nur zum Spielen dient besteht es trotzdem aus qualitativem Leder und silbernen BeschlĂ€gen. Durch seine glĂ€nzenden Steine auf dem Stirnband wird es zum Hingucker in jedem Kinderzimmer.

Der Trensenzaum wird gebisslos geliefert, allerdings sind ZĂŒgel bei der Lieferung dabei. Das hochwertige Material kann am Anfang noch etwas steif un zĂ€h wirken. Nach einiger Zeit wird das Leder weich und leicht zu bedienen. Auch die VerschlĂ€gen können etwas schwerer zu bedienen sein, allerdings erleichtert sich auch dies nach einiger Zeit. Du kannst das Zaumzeug leicht pflegen.

<strong>GrĂ¶ĂŸe:</strong> Shetty und Mini Shetty | <strong>Farbe:</strong> Schwarz, Schwarz mit Gold und Schwarz mit Pink | <strong>Material:</strong> Leder

Kaufratgeber fĂŒr TrensenzĂ€ume

Worauf Du bei der Wahl Deines Trensenzaumes achten solltest, findest Du hier.

Ein Pferd mit Trensenzaum

Was ist ein Trensenzaum?

Ein einfacher Trensenzaum besteht aus einem GenickstĂŒck, zwei BackenstĂŒcken, einem Kehlriemen, dem Gebiss, einem Stirnriemen und den ZĂŒgeln. Was genau es mit den einzelnen Bestandteilen auf sich hat, haben wir Dir hier zusammengefasst.

GenickstĂŒck

Das KernstĂŒck eines Trensenzaums bildet das GenickstĂŒck, auch KopfstĂŒck genannt. Es liegt, wie der Name schon sagt im Genick, also hinter den Ohren. Das GenickstĂŒck fixiert das ganze Zaumzeug an seinem Platz. Auf diesem Bestandteil lastet das gesamte Gewicht der Trense, somit ist die richtige Passform und GrĂ¶ĂŸe besonders zu beachten. Einige Hersteller bieten TrensenzĂ€ume mit anatomisch angepassten KopfstĂŒcken an, dadurch wird der Druck besser verteilt und Dein Liebling hat den optimalen Tragekomfort.

Ein Zaumzeug mit anatomisch angepasstem GenickstĂŒck findest Du unter den Favoriten der Redaktion.

Stirnriemen

Der Stirnriemen ist ein wichtiger Bestandteil des Trensenzaums. Er verhindert, dass das GenickstĂŒck nach hinten verrutschen kann und liegt dabei vor den Ohren. Du kannst ihn lediglich auswechseln, nicht verstellen. Die richtige Passform erkennst du daran, dass der Riemen in der Kuhle vor den Ohren liegt, dabei sollte Dein Pferd noch genĂŒgend Freiraum fĂŒr seine Ohren haben. Bei zu großen Stirnriemen kann es passieren, dass er hinter die Ohren rutscht oder Dein Pferd an einem Ast oder Ă€hnlichem hĂ€ngen bleibt.

Stirnriemen gelten als das modische Accessoire am Zaumzeug, es gibt sie in vielen verschiedenen Formen und Farben.

Merke: Je schmaler das GenickstĂŒck, umso wichtiger ist ein Stirnriemen.

BackenstĂŒcke

Die BackenstĂŒcke befestigen das Gebiss an der Trense, diese können unterschiedlich verschnallt werden. Du erkennst die ideale Passform eines BackenstĂŒcks daran, dass es senkrecht am Pferdekopf entlang verlĂ€uft. Die Schnallen des BackenstĂŒcks sollten unterhalb des Jochbeins liegen, dies fĂŒhrt ansonsten zu Scheuerungen. Wird das BackenstĂŒck zu kurz eingestellt, verursacht das daran befestigte Gebiss ein andauerndes ZuggefĂŒhl im Maul und das Genick wird einem schmerzhaften Druck ausgesetzt.

Bei einem zu langen BackenstĂŒck wackelt das Gebiss im Mund und klopft auf die ZĂ€hne und Zunge Deines Tieres. Außerdem ist eine gezielte ZĂŒgelfĂŒhrung bei zu lockeren BackenstĂŒcken nicht mehr möglich.

Merke: Bei der richtigen Einstellung sind zwei Falten am Mundwinkel zu sehen. ÜberprĂŒfe aber am besten noch einmal mit dem Finger die Lage des Gebisses.

Kehlriemen

Der Kehlriemen ist ein Bestandteil des KopfstĂŒckes, er sorgt dafĂŒr, dass bei einem Sturz das Zaumzeug nicht ĂŒber den Kopf Deines Pferdes rutschen kann und fest an seiner Stelle bleibt. Du findest ihn an den Backen Deines Tieres. Du hast Deinen Kehlriemen richtig eingestellt, wenn zwischen Riemen und Kopf eine aufgestellte Faust passt. Bei einer zu engen Einstellung kann Dein Pferd nicht richtig Kauen oder Schlucken. Wenn er hingegen zu lang eingestellt ist, dann kann er sich an den Trensenringen verhaken.

Gebiss

Das Gebiss ist ein weiterer wichtiger Part des Trensenzaums. Hierdurch wird die QualitĂ€t der Kommunikation zwischen Pferd und Reiter bestimmt. Das Gebiss muss passend auf das Pferd abgestimmt sein, damit es die ZĂŒgelhilfen, die Du gibst, verstehen kann.

Merke: Das Gebiss hat die richtige Breite, wenn es links und rechts vom Maulwinkel noch ungefÀhr 5-7 mm Platz hat.

ZĂŒgel

Die ZĂŒgel sind die Verbindung zwischen Deiner Hand und dem Gebiss Deines Pferdes. Hiermit gibst Du ihm die nötigen Hilfestellungen.

Weitere Bestandteile bei TrensenzÀumen sind:

Nasenriemen

Der Nasenriemen liegt ĂŒber dem NasenrĂŒcken und unter dem BackenstĂŒck.
Durch einen Nasenriemen wird der Druck gleichmĂ€ĂŸig auf Lade, Maul und Zunge ĂŒbertragen, dies ist angenehmer fĂŒr Dein Pferd. Außerdem stabilisiert ein Nasenriemen, das Gebiss im Maul Deines Tieres und hindert es daran, seinen Mund zu weit zu öffnen.

Dabei ist die GrĂ¶ĂŸeneinstellung extrem wichtig. Beachte, dass bei einem Nasenriemen noch zwei Finger zwischen Riemen und Nasenbein passen sollten. Ansonsten kann Dein Pferd seinen Mund kaum noch öffnen und wird bei der Atmung eingeschrĂ€nkt. Weiterhin sollte er vier Fingerbreit ĂŒber den NĂŒstern und zwei Fingerbreit unter dem Jochbein liegen.

Sperrriemen

Der Sperrriemen soll, wie der Name schon vermuten lĂ€sst, dafĂŒr sorgen, dass Dein Pferd sein Maul wĂ€hrend des Reitens nicht zu weit aufreißt. Der Riemen wird auch Pullriemen genannt und dient auch dazu, dass das Gebiss ruhiger im Pferdemund liegt. Er sorgt dafĂŒr, dass auch leichte ZĂŒgelhilfen vom Pferd richtig wahrgenommen und ausgefĂŒhrt werden.

Die richtige Einstellung ist auch hier besonders wichtig, damit Du Dein Pferd nicht beim Atmen behinderst. Beachte auch hier, dass zwei Finger zwischen dem Sperrriemen und dem Pferdekopf Platz haben sollten. Wenn der Riemen zu eng geschnallt ist, kann Dein Pferd nur angespannt arbeiten, was auf lange Sicht schwere gesundheitliche Probleme zur Folge haben kann. Bei einer zu lockeren Schnallung kann die Möglichkeit bestehen, dass er ĂŒber die Unterlippe rutscht und somit seine komplette Funktion verliert.

Stirnband

Das Stirnband dient zur sicheren Fixierung des GenickstĂŒcks, es soll das Verrutschen nach hinten verhindern. Bei einem zu langen Stirnband ist die Funktion der Halterung nicht mehr erfĂŒllt und bei einem zu engem Band kann das GenickstĂŒck unangenehm auf die Ohrmuschel drĂŒcken.

Kinnpolster

Ein Kinnpolster dient dazu, dass die Schnallen der Trense keine unangenehme Druckstellen oder Scheuerungen hervorrufen.

Welche Arten von TrensenzÀumen gibt es?

Es gibt viele verschiedene Arten von TrensenzÀumen, bei der richtigen Auswahl musst Du den Verwendungszweck beachten und hier nach entschieden, welches der verschiedenen Reithalfter am besten zu Dir und Deinem Pferd passt.

Der Englisch-Kombinierte Trensenzaum

Dieser Zaum ist einer der hĂ€ufigsten verwendeten ZĂ€umungen. In Deutschland war lange der Hannoversche Zaum vorranging, im Laufe der Zeit Ă€nderte sich dies jedoch zu diesem kombinierten Exemplar. Der Englisch-Kombinierte Zaum besteht aus einer Mischung aus dem Englischen und Hannoveranischen Reithalfter. Durch die Englische ZĂ€umung hat das Reithalfter im Ruhezustand keine Wirkung, im bewegten Zustand gibt es Deinem Tier genĂŒgend Freiraum zum angemessenen Kauen.

Das Hannoversche Halfter schrÀnkt die Mundbewegung durch einen Sperrriemen mehr ein, als das Englische.
Hinter einer Kombination dieser beiden ZĂ€umungen steckt der Sinn, dass sich das Tier auch durch starke Maulbewegungen den ZĂŒgelhilfen nicht entziehen kann. Ein weiterer Bestandteil des Englisch-Kombinierten Zaumzeuges ist der Nasenriemen.

Solch ein Trensenzaum wird besonders in klassischen Reitdisziplinen wie Dressur oder Springen verwendet.

Das Schwedische Reithalfter

Das Schwedische Reithalfter unterscheidet sich kaum vom Englisch-Kombinierten Halfter. Der einzige Unterschied liegt darin, dass der Nasenriemen mit einer Umlenkschnalle versehen ist.
Diese Schnalle sorgt fĂŒr ein erleichtertes Zuziehen und Schließen des Nasenriemens. Bei richtiger Einstellung unterstĂŒtzt es die Kommunikation zwischen Dir und Deinem Tier. Achte hierbei jedoch auch unbedingt auf das richtige GrĂ¶ĂŸenmaß.

Das Mexikanische Reithalfter

Das Mexikanische Reithalfter wird hauptsĂ€chlich beim Spring- und Vielseitigkeitsreiten verwendet. Es besteht aus zwei auf dem NasenrĂŒcken kreuzenden Nasenriemen. Diese werden unter dem Gebiss verschnallt.

Durch diesen Aufbau kommt es in der Optik einem kombinierten Reithalfter sehr nah, ist jedoch bei der Anwendung sanfter zum Pferd. Bei korrekter Passform hat es weniger Einfluss auf NĂŒstern, Atmung und Maulbewegungen. Es bietet unter den hier aufgefĂŒhrten Reithalftern die beste Atemfreiheit. Durch den Aufbau des Halfters ist außerdem eine weitgefĂ€cherte Auswahl an Gebissen möglich, da oberhalb des Mauls kein Riemen liegt.

Das Hannoversche Reithalfter

Das Hannoversche Halfter haben wir im Abschnitt zu dem Englisch-Kombinierten Trensenzaum bereits erwĂ€hnt. Der Nasenriemen wird auf der Spitze des Nasenbeins verschnallt und sollte etwa vier Fingerbreit ĂŒber den NĂŒstern liegen. Der Sperrriemen wird unter dem Gebiss verschlossen. Dieses Halfter kann bei unsachgemĂ€ĂŸer Handhabung zu Verspannungen im Kiefergelenk und BeeintrĂ€chtigung der Atem- und KautĂ€tigkeit fĂŒhren.

Als Vorteil gegenĂŒber anderen Halftern wird gesehen, dass bei der korrekten Anwendung, sich die Mundwinkel zwischen Gebiss und Nasenriemen nicht einklemmen können. Dadurch kommen auch die ZĂŒgelhilfen besser beim Tier an. Wenn Dein Pferd eine lange Mundspalte besitzt oder sehr sensibel am Maul ist diese ZĂ€umung zu empfehlen.

Das Micklem Bridle

Das Micklem Bridle ist optisch etwas gewöhnungsbedĂŒrftig, es soll jedoch durch die Vereinigung aller Vorteile von Trensen sehr komfortabel fĂŒr Dein Pferd sein. Die empfindlichen Stellen werden ausgespart, dadurch wird kein Druck auf Jochbein, NasenflĂŒgel, Genick oder andere Gesichtsnerven ausgeĂŒbt. Der Nasenriemen liegt höher als bei anderen ZĂ€umungen, um das Einklemmen der Mundwinkel zu verhindern. Gerade bei Jungtieren wird der Micklem Bridle sehr gerne verwendet.

Die Kandare

Die Kandare Ă€hnelt von der Optik einem normalem Trensenzaum, bei nĂ€herem Betrachten findest Du allerdings einen gewaltigen Unterschied. Es werden anstatt von zwei BackenstĂŒcken, vier verwendet und somit sind auch zwei paar ZĂŒgel erforderlich sind. Durch diesen Umstand sind auch zwei Gebisse angemessener. Bei den BackenstĂŒcken wird auf eine rundgenĂ€hte Version zurĂŒckgegriffen, da so keine Gefahr besteht die Haut des Pferdes zwischen all den Riemen einzuklemmen.

Der Nasenriemen kann je nach Belieben auf die Englisch-Kombinierte Variante oder auf die Schwedische Variante ohne Sperrriemen verschnallt werden.

In diesem Video findest Du weitere ErklÀrungen zu den einzelnen Reithalftern.

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Welche Kriterien Du beim Kauf außerdem beachten musst haben wir Dir hier zusammengestellt.

Das Material

Beim Material des Trensenzaums solltest Du nicht an Geld sparen, bei billiger Ware kann es schneller kaputt gehen und dazu können unangenehme Scheuerstellen entstehen. Achte am besten darauf, dass Dein Trensenzaum aus qualitativem Leder oder Lack besteht.

Beim Stirnband kannst Du Dich ganz an Deinem persönlichen Geschmack orientieren. Es gibt viele verschiedene Modelle – Egal, ob PlĂŒsch, Glitzer oder andere Farben, die Wahl steht Dir frei.

Die GrĂ¶ĂŸe

Bei der GrĂ¶ĂŸe musst Du die Bestandteile einzeln messen.

  1. GenickstĂŒck: Der Part der nur hinter den Ohren entlang lĂ€uft.
  2. BackenstĂŒck: Dies sind die beiden VerbindungsstĂŒcke an den Seiten des Zaumzeugs.
  3. Nasenriemen: Miss den Umfang zwei Fingerbreit unterhalb des Jochbeins, zwischen Nase und Maßband sollte mindesten sein Finger Platz haben.
  4. Kehlriemen: Der Teil der unterhalb der Kehle verlÀuft, angesetzt wird knapp unter dem Ohrenansatz.
  5. Stirnriemen: Der Part der vor den Ohren, ĂŒber die Stirn des Tieres verlĂ€uft.

Die Passform

Die Passform eines Trensenzaums ist besonders wichtig, da es ansonsten zu schmerzhaften Verletzungen im Kopfbereich kommen kann. Das Zaumzeug dient zur Gewichts- und Druckverteilung, ist diese nicht garantiert, dann kommt es zu Scheuerungen und Druckstellen.

Wie teuer ist ein Trensenzaum?

Die Preisspanne bei einem Trensenzaum ist sehr variabel. Ein Trensenzaum hĂ€lt ĂŒber mehrere Jahre, somit ist eine einmalige grĂ¶ĂŸere Investition unbedingt zu empfehlen.
Einfache ZĂ€ume aus gĂŒnstigerem Material beginnen bei ungefĂ€hr 30 Euro, jedoch gehen diese schneller kaputt, als hochwertigere TrensenzĂ€ume.

Einfachere, aber trotzdem qualitative ZĂ€umungen gibt es bereits ab 80 Euro zu erwerben. Nach oben hinaus gibt es kaum eine Grenze. Ein wirklich modernes und hochwertig verarbeitetes Modell kostet um die 400 bis 500 Euro.

Welche Marken bieten qualitative TrensenzÀume an?

Hier findest Du Drei Top-Marken fĂŒr TrensenzĂ€ume.

Loesdau

Loesdau gehört mittlerweile zu den grĂ¶ĂŸten MarktfĂŒhrern im Bereich Reitsport. Sie ĂŒberzeugen durch eine schnelle Lieferung, weltweiten Versand und einen einfachen Bestellprozess. Im Laufe der Zeit hat sich das Unternehmen auf 15 PferdesporthĂ€user mit ĂŒber 400 Mitarbeitern ausgeweitet.

Waldhausen

Der Betrieb Waldhausen ist seit ĂŒber 150 Jahren bekannt fĂŒr besondere QualitĂ€t. Mittlerweile werden die Produkte von Waldhausen in 70 LĂ€ndern weltweit verkauft. Waldhausen vereint sehr gute QualitĂ€t mit gĂŒnstigen Preisen.

Kerbl

Das Familienunternehmen Kerbl hat sich darauf konzentriert, mit seinen Produkten das alltĂ€gliche Leben von Landwirten, ZĂŒchtern und anderen Tierliebhabern zu verbessern. Durch seine innovative Weiterentwicklung hat sich das Unternehmen bereits zu einem Global Player entwickelt.

Weiteres Zubehör

Zu Deinem Trensenzaum kannst Du zusÀtzlich noch weiteres Zubehör erstehen.

Der Zungenschutz-Clip

Dieser Bitclip verbindet das Gebiss mit den Seitenringen und sorgt fĂŒr noch mehr Tragekomfort. Bei einigen Trensen ist ein Bitclip bereits inbegriffen.

Produkt Test-Übersicht

Hier kannst Du Informationen ĂŒber die wichtigsten Testberichte einsehen:

TestmagazinTresenzaum Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein, noch liegt kein Test zu TresenzĂ€umen vor. – – –
Öko TestNein, leider liegt kein Test vor. – – –
Konsument.atNein, es wurde noch kein Test durchgefĂŒhrt. – – –
Ktipp.chNein, zu TresenzĂ€umen existiert noch kein Bericht. – – –

Leider konnten wir bisher keine Testberichte zu TrensenzÀumen finden. Sollte sich daran etwas Àndern, wird die Seite umgehend aktualisiert.

FAQ – HĂ€ufig gestellte Fragen zu TrensenzĂ€umen

Hier findest Du einige Fragen zum Thema Trensenzaum.

Wie wasche ich mein Zaumzeug?

Um Dein Zaumzeug richtig reinigen zu können, nehme es am besten in seine Einzelteile auseinander und lasse diese in einem Eimer mit Warmwasser einweichen. So kannst Du auch die Schnallen und das Gebiss super reinigen. Wische den Zaum anschließend mit einem Tuch ab und lasse ihn trocknen.

ZusĂ€tzlich kannst Du noch verschiedene Pflegeprodukte fĂŒr das Material benutzen, wie beispielsweise einen Sofortglanzschwamm.

Wie trense ich mein Pferd richtig auf?

Wie genau das Auftrensen richtig funktioniert haben wir Dir hier zusammengefasst.

  1. Nachdem Du Dein Pferd gesattelt hast, legst Du ihm die ZĂŒgel ĂŒber den Kopf, damit Du es wĂ€hrend des gesamten Prozesses unter Kontrolle hast.
  2. Schiebe vorsichtig das Gebiss ins Maul des Tieres.
  3. Ziehe anschließend die Trense ĂŒber den Kopf des Pferdes.
  4. Achte drauf, dass es korrekt ĂŒber die Ohren gezogen wurde und keinerlei Haare eingeschlossen wurden.
  5. Es sollte immer eine Handbreit Platz sein zwischen der Pferdekehle und der Trense.

In diesem Video wird Dir noch einmal gezeigt, wie Du Dein Tier richtig zÀumst.

WeiterfĂŒhrende Quellen

Einen Guide, wie Du Dein Pferd richtig auftrenst, findest Du hier.

Eine ausfĂŒhrliche Anleitung wie Du Dein Trensenzaum reinigen kannst, findest Du hier.

* Wir verlinken auf ausgewĂ€hlte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine VergĂŒtung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten VerkĂ€ufen

↑ ZurĂŒck zum Beginn ↑